Unfall A20 bei Tessin © Stefan Tretropp Foto: Stefan Tretropp

Drei Verletzte bei Unfall mit fünf Autos auf der A20

Stand: 01.11.2020 08:07 Uhr

Beim Zusammenstoß mehrerer Autos auf der A20 bei Tessin sind drei Menschen verletzt worden. Die fünf beteiligten Autos sowie ein Wagen auf einem Anhänger wurden teilweise stark beschädigt.

Auf der A20 im Landkreis Rostock sind am Samstagabend fünf Autos zusammengestoßen. Drei Menschen wurden bei dem Unfall zwischen den Anschlussstellen Sanitz und Tessin verletzt. Grund war offenbar ein misslungener Überholvorgang.

Zusammenstoß beim Ausscheren zum Überholen

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte ein Autofahrer überholen und ist zu früh auf den linken Fahrstreifen gewechselt. Denn dort fuhr schon ein anderer Wagen, dessen Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Durch diesen Zusammenstoß auf dem linken Fahrstreifen wurden noch zwei andere Fahrzeuge mitgerissen. Danach stand auch ein Trailer quer, der einen Wagen transportierte. In diese Unfallstelle fuhr noch ein weiteres Auto.

Schäden an allen Autos, knapp zwei Stunden Vollsperrung

Insgesamt drei Menschen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Autobahn war zunächst voll gesperrt, erst nach knapp zwei Stunden konnte der Verkehr zumindest auf einer Spur wieder rollen. Alle fünf beteiligten Autos sowie das transportierte wurden bei dem Zusammenstoß teilweise erheblich beschädigt, nur noch eines konnte selbst weiterfahren. Der Gesamtschaden wird auf 55.000 Euro geschätzt.

Weitere Informationen
Drei Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor einem brennenden Komposthaufen. © NDR Foto: Stefan Rampfel

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 01.11.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

Corona in MV: Vorpommern-Greifswald wird Hochrisikogebiet

Vorpommern-Greifswald überschreitet erstmals die Marke von 200 bei den Inzidenzwerten. Verschärfte Regeln werden geplant. mehr

Geerntete Zuckerrüben liegen auf einem Haufen. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Rübenkampagne beendet: Ertrag unter Erwartungen

Bei der Rübenkampagne fielen Ertrag und Zuckergehalt niedriger aus, die Preise waren aber etwas besser als im Vorjahr. mehr

Marode Vorpommernbrücke in Rostock © NDR Foto: Max Fuhrmann

Von heute an Behinderungen an Vorpommernbrücke in Rostock

Auf der Verbindung ins östliche Umland wird es eng: Für Messarbeiten werden tagsüber zwei Fahrstreifen gesperrt. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 17. Januar

Corona in MV: 122 Neuinfektionen, zehn weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr