Stand: 12.11.2020 07:04 Uhr

Divitz-Spoldershagen: Haus abgebrannt - 180.000 Euro Schaden

Bei dem Brand eines Wohnhauses in Divitz-Spoldershagen (Landkreis Vorpommern-Rügen) ist am Mittwochnachmittag ein Schaden von rund 180.000 Euro entstanden. Laut Polizei wurde niemand verletzt. Die Bewohner des Hauses, ein 81-jähriges Ehepaar, hatten den Brand erst durch den Hinweis eines Nachbarn bemerkt, konnte sich aber rechtzeitig in Sicherheit bringen. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der bewohnte Teil des Hauses bereits in voller Ausdehnung. | 12.11.2020 07:02

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Balkendiagramm vor einer Frau mit Schutzmaske. © photocase Foto: c_kastoimages

MV-Bürger bei Corona-Politik kritischer als andere Bundesbürger

46 Prozent der Mecklenburger und Vorpommern finden die aktuellen Corona-Maßnahmen angemessen, für 37 Prozent gehen sie zu weit. mehr

Ein brennender Eurofighter stürzt über einem Wald ab. © Thomas Steffan Foto: Thomas Steffan

Eurofighter-Absturz: Strafrechtliche Ermittlungen beendet

Die Staatsanwaltschaft sieht keine Schuld bei den überlebenden Piloten. Ein Fehler des tödlich verunglückten Piloten sei Absturz-Ursache. mehr

Eine Mund-Nasen-Bedeckung hängt über einer Christbaumkugel am Weihnachtsbaum. © picture alliance/Richard Brocken/ANP/dpa Foto: Richard Brocken

Corona-Gipfel mit Merkel: Das sind die Vorschläge der Länder

Die Länder haben sich vor dem Treffen mit Kanzlerin Merkel auf Regeln für Weihnachten und Silvester geeinigt. Ein Überblick. mehr

In der Dunkelheit stehen mehrere Polizeiautos auf einer Tankstelle. © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Maskierte rauben Tankstelle in Eggesin aus - Täter flüchtig

Trotz Fahndung mit Spürhund und Hubschrauber konnten die Täter nicht gefunden werden. mehr