Stand: 25.02.2020 05:28 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Gärten und Datschen: Pächter zahlen Abriss

Von der Gesetzesänderung könnten im Nordosten bis zu 20.000 Pächter betroffen sein - Gärten in Kleingartenvereinen sind ausgenommen. (Archivbild)

Auf die Pächter von Datschen in Mecklenburg-Vorpommern kommen bald Veränderungen zu: Dabei geht es um die Frage, wer den Abriss der Datsche oder der Garage zahlt, wenn der Eigentümer den Pachtvertrag kündigt und das Grundstück im ursprünglichen Zustand zurückhaben möchte, also ohne Datsche. Grund ist eine baldige Änderung im Gesetz. Etwa 20.000 Pächterinnen und Pächter dieser Grundstücke gebe es in Mecklenburg-Vorpommern, schätzt der Verband Deutscher Grundstücksnutzer VDGN.

Pächter muss nun Abrisskosten allein bezahlen

Dabei geht es um Verträge, die noch zu DDR-Zeiten geschlossen wurden. Ab 2023 müssen Pächter bei einer Kündigung und einem dann möglichen Abriss ihrer Datsche die Kosten nun allein tragen. Bisher teilen sich Pächter und Eigentümer die Kosten.

Gärten in Kleingartenvereinen nicht betroffen

Die Befürchtung des VDGN: Kommunale oder private Eigentümer würden die Gesetzesänderung als Chance nutzen, kündigen und den Pächtern die hohen Abrisskosten überlassen. Zumindest kommunale Eigentümer dieser Grundstücke wie Rostock oder Schwerin hätten aber bisher kein Interesse gezeigt, die Verträge zu kündigen, so die Stadtverwaltungen. Nicht von dieser Regelung betroffen sind Gärten, die in Kleingartenvereinen organisiert sind.

Weitere Informationen

Kleingärten: Regeln sollen gelockert werden

28.05.2019 06:00 Uhr

Das Kleingartenwesen soll in Zukunft familienfreundlicher werden. Der Verband deutscher Grundstücksnutzer sprach sich für eine Lockerung der strengen Regeln des Bundeskleingartengesetzes aus. mehr

Immer mehr Kleingärten in MV stehen leer

12.05.2019 16:00 Uhr

Vor allem im ländlichen Raum ist das Problem groß. Laut einer aktuellen Studie ist fast jede fünfte Parzelle ohne Besitzer. Viele Gärtner geben aus Altersgründen auf und finden keinen Nachfolger. mehr

Wohnungsmangel: Kleingärtner in Bedrängnis

04.10.2018 20:15 Uhr

In vielen Städten herrscht Wohnungsmangel. Deshalb geraten auch Kleingartenkolonien zunehmend ins Visier der Stadtplaner. In Rostock tritt dieser Konflikt besonders deutlich hervor. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 25.02.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:18
Nordmagazin