Stand: 06.03.2020 14:20 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Coronavirus: Entwarnung bei Rügener Kita-Erzieher

Nach einem Verdacht auf eine Corona-Infektion in Sellin auf Rügen haben die Behörden Entwarnung gegeben. Der Verdacht habe sich nicht bestätigt, sagte ein Sprecher der Gemeinde und des Kreises Vorpommern-Rügen. Ein Erzieher der Selliner Kindertagesstätte hatte am Mittwoch Symptome der Krankheit gezeigt. Danach war die Kita vorsorglich geschlossen worden. Am Montag soll sie wieder öffnen.

Corona: Was wissen wir wirklich?

Panorama -

Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus steigt weiter. Der Gesundheitsminister versichert, Deutschland sei gut vorbereitet, doch es zeigen sich zunehmend Probleme bei der Versorgung.

Weiterhin fünf Fälle von Corona-Infektionen in MV

Damit bleibt es in Mecklenburg-Vorpommern weiterhin bei fünf bekannten Infektionen mit dem Coronavirus. Zuletzt war am Donnerstag ein Verdachtsfall aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen bestätigt worden. Betroffen ist laut Gesundheitsministerium ein 49-jähriger Mann, der leichte Symptome zeige. In Stralsund war bereits am Dienstag ein 50-Jähriger, der in Südtirol im Urlaub war, positiv auf das Virus getestet worden.

Beide Männer waren gemeinsam im Urlaub

Bei dem nun positiv getesteten Mann handele es sich um eine direkte Kontaktperson des ersten gemeldeten Kranken, so ein Sprecher des Landkreises Vorpommern-Rügen. Beide Männer waren zusammen im Urlaub in Südtirol. Nacheinander zeigten sie Symptomen des Virus. Nach Angaben des Landkreises hatten sich beide schon eigenverantwortlich in Quarantäne begeben, bevor die Testergebnisse vorlagen. Deshalb sei die Zahl weiterer Kontaktpersonen gering.

Weitere Informationen
NDR Info

Corona-Ticker: Strände in SH schon wieder voll

NDR Info

In Scharbeutz zeigt die Strandampel bereits wieder rot, in Timmendorfer Strand ist die maximale Auslastung fast erreicht. Zudem: Acht neue Corona-Fälle in Schleswig-Holstein. Alle Corona-News im Ticker. mehr

Erste vier Fälle im östlichen Landesteil von MV

Am Mittwoch war ein 52-Jähriger Mann aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte als bis dato vierter Fall im Nordosten positiv getestet worden. Der Mann war in den vergangenen Tagen in Südtirol im Urlaub. Nach seiner Rückkehr habe er Symptome entwickelt, so eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums. Der Patient aus dem Demminer Umland befinde sich in häuslicher Isolierung, ebenso die ermittelten Kontaktpersonen.

Bereits am Dienstag waren ein Ehepaar aus Greifswald und der Stralsunder positiv getestet worden. Bei den Greifswaldern lässt sich die Infektion auf einen Aufenthalt in Baden-Württemberg zurückführen.

Bürgertelefone zum Coronavirus

Zentrale Hotline des Wirtschafts- und Gesundheitsministeriums:
(0385) 588 - 5888
Mo. bis Do. 9 - 12 Uhr / 13 - 15 Uhr sowie Fr. 9 - 12 Uhr

Hotlines des Sozialministeriums:
(0385) 588 - 1999-7 und (0385) 588 - 19999 für Fragen rund um Krippen, Kindergärten, Horte und Kindertagespflegestellen
(0385) 588 - 19995 und (0385) 588 - 19997 für Fragen zu Pflege- und sozialen Einrichtungen
Mo. - Fr. 9 bis 18 Uhr

Hotline vom Kinderschutzbund für gestresste Eltern:
(0385) 479 - 1570
Mo. - Fr. 14 bis 17 Uhr

Seelsorge-Hotline der Nordkirche für Alte und Kranke:
(0800) 454 0106
täglich 14 bis 18 Uhr

Hotline des Landwirtschaftsministerium:
(0385) 588 - 6599
Mo. - Fr. 8 bis 17 Uhr

Gesundheitsamt Landkreis Mecklenburgische Seenplatte:
(0395) 57087 - 5330

Landkreis Vorpommern-Greifswald:
(03834) 8760 - 2300
Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa. + So. 9 - 12 Uhr

Landkreis Vorpommern-Rügen:
(03831) 357 - 1000
E-Mail: corona-fragen@lk-vr.de

Landkreis Nordwestmecklenburg:
(03841) 3040 - 3000
Mo. bis Do. 9 - 12 Uhr / 13 - 17 Uhr sowie Fr. 9 - 12 Uhr

Landeshauptstadt Schwerin:
(0385) 545 - 3333
Mo. bis Do. 8 - 16 Uhr sowie Fr. 8 - 12 Uhr

Landkreis Rostock:
(03843) 7556 - 9999
Von 7 bis 22 Uhr geschaltet

Landkreis Ludwigslust-Parchim:
(03871) 722 - 8800
Mo. bis Do. 8 -12 Uhr/13 - 16 Uhr sowie Fr. 8 - 13 Uhr, Sa. und So. 9 - 16 Uhr

Aktuelle Videos
09:26
NDR Fernsehen
03:49
Nordmagazin

Corona: Reisebranche rechnet mit Einbußen

29.02.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:29
Nordmagazin
02:10
Nordmagazin

MV: Sorge vor Coronavirus wächst

28.02.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:55
Nordmagazin

Glawe zu Coronavirus: "MV ist gut vorbereitet"

26.02.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:56
Nordmagazin
Weitere Informationen

Coronavirus MV: Bislang vier bestätigte Fälle

05.03.2020 06:00 Uhr

In MV gibt es inzwischen vier Fälle von Coronavirus-Infektionen. Nach einem Ehepaar aus Greifswald sind auch zwei Südtirol-Urlauber aus Vorpommern-Rügen positiv getestet worden. mehr

Coronavirus: Glawe informiert Kabinett

03.03.2020 12:00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommerns Landesregierung hat sich erstmals mit dem Coronavirus beschäftigt. Gesundheitsminister Glawe informierte das Kabinett und bestätigte, dass es im Land bislang keinen Fall gibt. mehr

Entwarnung: Keine Corona-Fälle auf "AIDAaura"

03.03.2020 17:00 Uhr

Das Kreuzfahrtschiff "AIDAaura" kann seine Reise fortsetzen: Die Verdacht auf Coronavirus-Infektionen hat sich nicht bestätigt. Der Test sei negativ ausgefallen mehr

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Die Ausbreitung hat sich aber verlangsamt. Was muss weiter beachtet werden? Was hat die Forschung ergeben? Fragen und Antworten zum Coronavirus. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 06.03.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:07
Nordmagazin