7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 28. Februar 2021

Corona in MV: 67 Neuinfektionen, keine weiteren Todesfälle

Stand: 28.02.2021 17:38 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern haben die Behörden seit Sonnabend 67 neue Corona-Infektionen registriert, es gab keine weiteren Todesfälle. Der Inzidenzwert liegt landesweit bei 65,7.

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen ist in Mecklenburg-Vorpommern seit Sonnabend um 67 Fälle gestiegen (Stand: Sonntag 16:22 Uhr). Eine Woche zuvor waren es noch 77 neue Fälle. Insgesamt wurden dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) seit März 2020 im Land 24.554 Infektionen gemeldet. Laut einer Schätzung des Robert-Koch-Instituts (RKI) sind in Mecklenburg-Vorpommern 21.536 (+122) der positiv getesteten Menschen von einer Covid-19-Erkrankung genesen. Die Zahl der Todesfälle im Nordosten bleibt bei insgesamt 739. In der Regel sind die Zahlen am Wochenende niedriger, weil weniger Covid-19-Fälle an das RKI übermittelt werden als an anderen Wochentagen. Den Angaben des LAGuS zufolge wurden bislang im Nordosten 121.482 Impfdosen verabreicht (Stand 26. Februar). Demnach haben 77.222 Menschen eine erste Impfung erhalten (Impfquote 4,80 Prozent), 47.679 auch schon die zweite (Impfquote 2,96 Prozent).

Weitere Informationen
Binz auf Rügen mit einer Projektion des Coronavirus (Montage) © picture alliance / Eibner-Pressefoto, PantherMedia Foto: Augst, Aleksandar Ilic

1 Jahr Corona und wir in MV

Vor einem Jahr haben sich in Mecklenburg-Vorpommern die ersten Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Der NDR blickt auf eine turbulente Zeit zurück. mehr

Inzidenzwert in MV liegt jetzt bei 65,7

Landesweit ist der Inzidenzwert im Vergleich zum Vortag minimal von 65,1 auf 65,7 Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen Wochenfrist gestiegen. Er liegt leicht über dem Wert im Bundesdurchschnitt. Vor einer Woche lag die Inzidenz im Nordosten noch bei 67,5. Im Kreis Vorpommern-Greifswald liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert bei 123,1, im Kreis Rostock bei 82,9. Ludwigslust-Parchim hat einen Inzidenzwert von 78,9. Für den Landkreis Nordwestmecklenburg meldet das LAGuS einen Wert von 78,8, für Schwerin von 59,6 und für die Mecklenburgische Seenplatte 52,7. In der Hansestadt Rostock melden die Behörden eine Inzidenz von 25,8 und im Landkreis Vorpommern-Rügen von 22,3.

Aktuell 239 Menschen mit Covid-19 im Krankenhaus

Nach den jüngsten Zahlen des LAGuS und des Gesundheitsministeriums werden landesweit derzeit 239 (-18) Menschen wegen einer Covid-19-Erkrankung in einem Krankenhaus behandelt, 39 (+1) von ihnen liegen auf einer Intensivstation. Laut Intensivregister werden 23 (+3) Covid-19-Patienten beatmet. Das Register weist für Mecklenburg-Vorpommern 462 belegte und 147 freie Intensivbetten aus (Stand: Sonntag 16:19 Uhr).

Weitere Informationen
Viren schweben durch einen Tunnel aus Zahlen. © Fotolia, panthermedia Foto: Mike Kiev, lamianuovasupermail

Warum gibt es widersprüchliche Corona-Zahlen?

Oft stimmen die veröffentlichten Infektionszahlen auf der RKI-Seite und bei NDR.de nicht überein. Wir erklären, warum. mehr

37 Neuinfektionen im Kreis Vorpommern-Greifswald

Die meisten Infizierten gab beziehungsweise gibt es nach Angaben des LAGuS mit bislang 5.769 (+37) Infektionen im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Im Kreis Mecklenburgische Seenplatte sind es insgesamt 5.385 (+4) Fälle. Im Kreis Ludwigslust-Parchim gibt es bislang 3.769 (+1) Infektionen. Im Landkreis Vorpommern-Rügen wurden 2.175 (+5) Infektionen gemeldet. Im Landkreis Rostock registrierten die Behörden 2.137 (+9) Menschen, die sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert haben. Für den Landkreis Nordwestmecklenburg meldet das LAGuS 2.107 (+1) Fälle. Die niedrigsten Gesamtzahlen weisen weiterhin die Landeshauptstadt Schwerin mit 1.682 (+7) und die Hansestadt Rostock mit 1.530 (+3) Fällen auf.

Aktive Infektionsgeschehen in 26 Altenpflegeeinrichtungen

Seit Ende Januar veröffentlicht das LAGuS auch Zahlen zur Lage in den Altenheimen sowie Schulen und Kitas. Demnach gibt es mit Stand Freitag, 26. Februar in 26 (-1) Altenpflegeeinrichtungen aktive Infektionsgeschehen. 395 Bewohner und 144 Mitarbeiter sind betroffen. Außerdem gibt es an 20 (+6) Kitas und Horten aktive Infektionsgeschehen (Stand 26. Februar). Betroffen sind 34 Kinder und 17 Erzieher und Mitarbeiter. Betroffen ist außerdem ein (+-0) Mitarbeiter an einer Schule im Land. Betroffene Schüler wurden dem LAGuS aktuell nicht gemeldet.

 

Wen erfasst die Statistik?

In der täglichen Corona-Statistik des LAGuS sind nur Menschen erfasst, die in Mecklenburg-Vorpommern ihren Erstwohnsitz haben. Das LAGuS gibt darüber hinaus regelmäßig Berichte über Infektionen bei Gästen heraus. Das sind all jene Menschen, bei denen eine Infektion in Mecklenburg-Vorpommern festgestellt wurde, die aber keinen Erstwohnsitz im Land haben.

Corona in MV
Arbeit im Friseursalon in Corona-Zeiten © Robert Witt Foto: Robert Witt

Corona-Lockerungen: Friseure und Gartencenter wieder offen

Im Landkreis Rostock wird wegen gestiegener Corona-Fallzahlen allerdings die Schulöffnung wieder zurückgenommen. mehr

Timmendorf (Poel): Ein Rentnerpaar steht am ansonsten menschenleeren Strand und schaut aufs Meer. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Tagestourismus: Polizeikontrollen in MV am ganzen Wochenende

Mehrere Hundert Autos hat die Polizei allein vor Usedom kontrolliert - ohne triftigen Grund ist eine Einreise untersagt. mehr

Eine Obduktion wird durchgeführt.

1 Jahr Corona und wir: Was wir über das Virus wissen

Am Anfang weiß man noch kaum etwas über das Virus. Doch nach und nach sammeln Wissenschaftler wichtige Erkenntnisse. mehr

Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht bei der Sitzung des Landtags zum Nachtragshaushalt. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Schwesig: "Wir brauchen Perspektivplan für ganz Deutschland"

Ministerpräsidentin Schwesig hat vor dem Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch ihre Forderung nach einem Ausstiegsszenario aus dem Lockdown erneuert. mehr

Weitere Informationen
Eine Zusammenstellung von Bildern: Christian Drosten, eine Flasche Cocid 19 Vaccine, Eine alte Frau bei der ein Corona Test durchgeführt wird. © picture alliance, colourbox Foto: Michael Kappeler

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus. Wenige Wochen später gibt es den ersten Fall im Norden. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 28.02.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Arbeit im Friseursalon in Corona-Zeiten © Robert Witt Foto: Robert Witt

Corona-Lockerungen: Friseure und Gartencenter wieder offen

Im Landkreis Rostock wird wegen gestiegener Corona-Fallzahlen allerdings die Schulöffnung wieder zurückgenommen. mehr