Stand: 21.04.2020 18:18 Uhr

Corona: Weiter kostenloses Mittagessen für bedürftige Kinder

Kindergartenkinder essen gemeinsam. © NDR Foto: Screenshot
Allein im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte können bis zu 7.000 Kinder von der Leistung profitieren. (Archivbild)

Kinder aus einkommensschwachen Familien sollen in Mecklenburg-Vorpommern auch während der Corona-Pandemie ein kostenloses Mittagessen bekommen. Es geht um die Kinder, die bisher vom Bildungs- und Teilhabepaket profitiert haben. Für Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) ist das eine gute Nachricht für viele Familien mit geringem Einkommen, die durch die Corona-Krise vor besondere finanzielle Herausforderungen gestellt sind. "Wenn beispielsweise das Schulmittagessen aufgrund von Schließungen nicht in der Schulmensa abgegeben werden kann, ist zunächst befristet bis zum 30. Juni 2020 eine Anlieferung zu den betroffenen Familien möglich", so Drese.

Transport zu den Familien muss organisiert werden

Die Kreise und kreisfreien Städte sollen nun Vereinbarungen mit Catering-Firmen schließen, die auch ansonsten die Mittagessen für die Kitas und Horte kochen. Geklärt werden muss, wie diese Essen mit Hilfe von Fahrdiensten zu den Kindern kommen. Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte will dazu unter anderem die Sozialverbände um Hilfe bitten. Das sei eine schwierige Aufgabe, die nicht auf die Schnelle zu lösen sei, sagte der zuständige Dezernent Michael Löffler.

Links
Grünes Licht zeigt eine Ampel am Grenzübergang Krusau in Richtung Dänemark. © NDR Foto: Carsten Rehder/dpa

Corona-Blog: Sonderregel für SH an dänischer Grenze endet

Schleswig-Holsteiner können ab Sonnabend nur noch mit triftigem Grund oder negativem Test nach Dänemark reisen. News im Corona-Blog. mehr

7.000 Kinder an der Seenplatte betroffen

Immerhin gehe es allein in diesem einen Kreis um rund 7.000 Kinder, die teilweise auf entlegenen Dörfern täglich beliefert werden müssten. Frühestens am Montag sei mit ersten Lieferungen zu rechnen, so Löffler weiter. Während die Kosten für die Mittagessen vom Bund getragen werden, müssen die Transportkosten vom Kreis oder Sponsoren übernommen werden.

Weitere Informationen
Zeichnung von mehreren Coronaviren. © panthermedia Foto: lightsource

Landkreis Ludwigslust-Parchim jetzt auch Risikogebiet

Der Inzidenzwert liegt bei 54 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Von Freitag an gelten strengere Regeln. mehr

Ein beleuchteter Baum am Eingang zu einem Weihnachtsmarkt. © NDR Foto: Detlef Meier aus Ducherow

Corona-Lockdown: Diese Veranstaltungen fallen aus in MV

NDR.de gibt einen Überblick über Absagen von Veranstaltungen in MV nach Städten und Veranstaltungsreihen gegliedert. mehr

Eine grüne Schultafel auf der mit Kreide geschrieben steht: "Schule entfällt wegen Corona-Virus, Covid-19, SARS-CoV-2". Davor hogestellte Stühle auf Tischen. © imago images / Michael Weber Foto: Michael Weber

Corona: Vorpommern-Greifswald schließt mehrere Einrichtungen

Zahlreiche Personen hätten sich mit dem Coronavirus infiziert. Unter anderem in Greifswald sind Schulen und Kitas betroffen. mehr

Unterricht in einer Grundschulklasse: Schülerinnen melden sich mit Handzeichen, vor der Tafel steht die Lehrerin. © picture alliance / dpa Foto: Ulrich Baumgarten

Corona-Krise MV: Verbände fordern Entlastung von Lehrkräften

Viele Pädagogen arbeiteten bereits am Limit, jetzt müssten alle nicht unbedingt notwendigen Aufgaben gestrichen werden. mehr

Ministerpräsidentin Schwesig bei ihrer Regierungserklärung zu den Corona-Beschränkungen am 29. Oktober 2020. © NDR

Schwesig wirbt um Verständnis für harte Corona-Regeln

Die Ministerpräsidentin bezeichnete die neuen Maßnahmen als notwendig. Sonst drohe ein "nationaler Gesundheitsnotstand". mehr

Personen gehen unter gelbgefärbtem Bäumen im Wald © Colourbox

Corona-Regeln: Das müssen Sie wissen

Alles, was Sie rund um die ab dem 2. November geltenden Corona-Einschränkungen wissen müssen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 21.04.2020 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Zeichnung von mehreren Coronaviren. © panthermedia Foto: lightsource

Landkreis Ludwigslust-Parchim jetzt auch Risikogebiet

Der Inzidenzwert liegt bei 54 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Von Freitag an gelten strengere Regeln. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 132 neue Infektionen, 2.618 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es in Ludwigslust-Parchim. Der Landkreis gilt nun auch als Risikogebiet. mehr

Personen gehen unter gelbgefärbtem Bäumen im Wald © Colourbox

Corona-Regeln: Das müssen Sie wissen

Alles, was Sie rund um die ab dem 2. November geltenden Corona-Einschränkungen wissen müssen. mehr

Ministerpräsidentin Schwesig bei ihrer Regierungserklärung zu den Corona-Beschränkungen am 29. Oktober 2020. © NDR

Schwesig wirbt um Verständnis für harte Corona-Regeln

Die Ministerpräsidentin bezeichnete die neuen Maßnahmen als notwendig. Sonst drohe ein "nationaler Gesundheitsnotstand". mehr