Der Umriss von Norddeutschland und Virensymbole - der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist markiert. © panthermedia Foto: lamianuovasupermai

Corona-Warnstufe "rot": Verschärfte Regeln an der Seenplatte

Stand: 25.11.2021 14:11 Uhr

Als erster Landkreis ist die Mecklenburgische Seenplatte von den verschärften Regeln der Corona-Warnstufe "rot" betroffen. Für Ungeimpfte sind große Teile des Einzelhandels nicht mehr zugänglich.

Für den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gilt seit Montag durchgehend die Corona-Warnstufe "rot". Heute treten deshalb weitere Schutzmaßnahmen in Kraft. Die Verschärfungen betreffen vor allem Ungeimpfte.

Weitere Informationen
Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

2G, 2G-Plus und Co.: Die neuen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die neue Corona-Ampel, Testpflicht und 2G in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

Zugangs- und Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte

Wer nicht geimpft ist, kann nicht mehr überall einkaufen. In vielen Teilen des Einzelhandels gilt die 2G-Regel, davon ausgenommen sind beispielsweise Lebensmittel-, Bau- und Gartenmärkte, Drogerien, Apotheken und Tierbedarfsmärkte. Für Ungeimpfte gelten außerdem Kontaktbeschränkungen. In Innenbereichen dürfen sich nur noch maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen, draußen sind es zehn Personen unabhängig von der Anzahl der Haushalte.

Weitere Informationen
Ein beleuchteter Baum am Eingang zu einem Weihnachtsmarkt. © NDR Foto: Detlef Meier aus Ducherow

Weberglockenmarkt muss nach einem Tag wieder schließen

Der beliebte Weihnachtsmarkt in Neubrandenburg ist schon vor dem ersten Advent vorbei. Grund ist die zugespitzte Corona-Lage. mehr

2G-Plus bei Veranstaltungen

Auf Weihnachtsmärkten gilt die 2G-Plus-Regel: Geimpfte und Genesene brauchen zusätzlich einen negativen Corona-Test. 2G-Plus gilt auch bei Veranstaltungen im Innen- und Außenbereich, sowie bei Sportveranstaltungen. Außerdem dürfen nur noch 30 Prozent der Sitzplätze vergeben werden. Weil die verschärften Corona-Regeln nicht umsetzbar seine, gaben die Stadt Neubrandenburg und der Landkreis bekannt, dass der Weberglockenmarkt wieder schließen muss.

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 27. November 2021. © NDR

Corona in MV: 795 Neuinfektionen, Warnampel landesweit "rot"

Die landesweite Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 9,8. Zwei weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. mehr

Zwei Menschen stoßen mit ihren Glüchweinbechern an. © dpa / picture alliance Foto: Philipp von Ditfurth

Angespannte Corona-Lage: Viele Weihnachtsfeiern abgesagt

Vielen Betrieben ist das Risiko zu groß oder sie sehen keine Möglichkeit, mit den Corona-Regeln konforme Hygienekonzepte umzusetzen. mehr

Waren (Müritz): Ökumenischer Gottesdienst in der In der Kirche St. Georgen als Teil der Festveranstaltung "30 Jahre Friedliche Revolution". © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Gottesdienste in MV: Es gilt die 3G-Regel

Das gilt sowohl für das katholische Erzbistum Hamburg, zu dem Mecklenburg gehört, als auch für die Evangelische Nordkirche. mehr

Stefanie Drese © screenshot Nordmagazin Foto: screenshot Nordmagazin

Gesundheitsministerin Drese sieht Impffortschritt in MV

Im Vergleich zur Vorwoche hat sich die Zahl der Corona-Impfungen im Land verdoppelt. Und die Angebote sollen noch steigen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 25.11.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 27. November 2021. © NDR

Corona in MV: 795 Neuinfektionen, Warnampel landesweit "rot"

Die landesweite Hospitalisierungs-Inzidenz steigt auf 9,8. Zwei weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. mehr