Corona-Vorzeigestadt Rostock nun mit kritischer Inzidenz

Stand: 13.04.2021 06:45 Uhr

In Rostock sind die Zeiten niedriger Corona-Infektionszahlen vorbei: Oberbürgermeister Madsen rechnet mit weiter zunehmenden Neuinfektionen und will dann Maßnahmen ergreifen.

Erstmals ist auch in Rostock der Corona-Inzidenzwert auf mehr als 100 gestiegen. Bisher galt die Hansestadt bundesweit als eine Art Vorzeigeort in der Pandemie. Die Rostocker Universität hat sofort reagiert und zunächst für diese Woche alle Präsenzveranstaltungen abgesagt.

Weitere Informationen
7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 17. Mai 2021

Corona in MV: 45 Neuinfektionen, sieben weitere Todesfälle

Alle Landkreise sowie Rostock und Schwerin liegen bei den Inzidenzwerten unter 100. Landesweit liegt er aktuell bei 56,9. mehr

Zahlreiche PCR-Testampullen werden in einem Labor bearbeitet. © picture-alliance Foto: Waltraud Grubitzsch

Corona-News-Ticker: Bundesweite Inzidenz fällt unter 80

In Niedersachsen wurden 56 Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner registriert, in Schleswig-Holstein sogar nur 33,3. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

OB Madsen: Maßnahmen bei weiter steigenden Zahlen

Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) rechnet damit, dass die Sieben-Tage-Inzidenz in den kommenden Tagen noch weiter steigt - und sobald das passiert, werde er weitere Maßnahmen ergreifen. Erstmal jedoch wolle er den Weg des Rostocker Pilotprojekts weitergehen und konkrete Schritte mit Land und Bund abstimmen. Noch sei das Gesundheitsamt in der Lage, die Kontaktketten zu verfolgen.

Madsen will Zahl aller Tests ermitteln

Es sei nun eine der zentralen Aufgaben festzustellen, wie viele Rostocker derzeit tatsächlich getestet werden. Dabei gehe es vor allem um die frei verfügbaren Schnelltests. "Es wäre interessant zu erfahren, ob es gelingt, mit den Schnelltests mehr Menschen zu ermitteln, die coronapositiv, gleichzeitig aber symptomfrei sind", sagte er. Bei positiven Schnelltests gebe es noch keine verfügbare Datenbasis. "Dabei macht es einen Riesenunterschied, ob an einem Tag 100 oder 1.000 Menschen getestet werden."

Stadt sieht Gründe in Nachmeldungen und hoher Testzahl

Laut Stadtsprecher Ulrich Kunze liegt der sprunghafte Anstieg auf 108 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche an den vielen Nachmeldungen der vergangenen Woche und den vermehrten Tests. Allein am Montag hat das Landesamt für Gesundheit und Soziales 78 Neuinfektionen in der Stadt registriert.

Corona in MV
Bürgerbeauftragter Crone

Bürgerbeauftragter: "Mehr Freiheit ist möglich"

Wegen sinkender Corona-Infektionszahlen und zunehmender Impfungen sind nach Crones Ansicht mehr Lockerungen möglich. mehr

Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) bei einem Pressetermin auf einem Podium. © dpa bildfunk Foto: Jens Büttner

Glawe: Wegfall der Impfpriorisierung notwendige Entscheidung

Glawe dämpft aber die Erwartungen: Auch nach dem 7. Juni ist noch Geduld gefragt. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 17. Mai 2021

Corona in MV: 45 Neuinfektionen, sieben weitere Todesfälle

Alle Landkreise sowie Rostock und Schwerin liegen bei den Inzidenzwerten unter 100. Landesweit liegt er aktuell bei 56,9. mehr

Schülerinnen und Schüler gehen von einer Bushaltestelle zu ihrer Schule. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Chaos am ersten Schultag in MV: Was gilt überhaupt?

Es sollte der erste Schritt in die Normalität für viele Schüler in MV sein, doch viele Eltern, Lehrer und Kinder und Jugendliche standen heute vor Fragezeichen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 13.04.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Bürgerbeauftragter Crone

Bürgerbeauftragter: "Mehr Freiheit ist möglich"

Wegen sinkender Corona-Infektionszahlen und zunehmender Impfungen sind nach Crones Ansicht mehr Lockerungen möglich. mehr