Stand: 23.06.2020 12:55 Uhr

Corona-Soforthilfen: 70 Ermittlungsverfahren wegen Betrugs

Ein Stift liegt auf einem Antrag für den Corona-Soforthilfe-Zuschuss. © dpa-Bildfunk Foto: Robert Michael
Es geht laut Justizministerium um eine mögliche Schadenssumme von insgesamt mehr als zwei Millionen Euro. (Archivbild)

Die Corona-Soforthilfen des Landes beschäftigen nun auch die Staatsanwaltschaften in Mecklenburg-Vorpommern. Laut Justizministerium gibt es derzeit rund 70 Ermittlungsverfahren wegen Betrugsverdachts. Die Schadenssumme beläuft sich demnach auf mehr als zwei Millionen Euro, allerdings ist dem Ministerium zufolge dieses Geld zum Großteil noch nicht ausgezahlt worden.

Hoffmeister: Ausnahmesituation dreist ausgenutzt

In einem Fall gehen die Ermittler 60 Einzelanträgen nach, die offenbar mit ähnlichen Angaben gestellt worden sind. Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) sagte, es sei versucht worden, die aktuelle Ausnahmesituation dreist auszunutzen. Der ganz überwiegende Teil der Anträge sei aber nicht zu beanstanden.

Weitere Informationen
Weiße Tabletten liegen auf einem dunklen Untergrund © colourbox Foto: kostsov

Corona-News-Ticker: Covid-Kranke erhalten offenbar zu oft Antibiotika

Das könne den Patienten schaden und die Resistenz von Bakterien gegen Antibiotika verstärken, warnen Experten. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Rund 43.000 Anträge auf Corona-Soforthilfe gestellt

Laut Wirtschaftsministerium haben im Nordosten rund 43.000 Unternehmen und Selbstständige diese Anträge gestellt. Etwa 36.000 davon wurden genehmigt, weitere 2.400 wurden zurückgezogen. Nur wenige lehnten die Behörden ab - rund 750. Noch immer bearbeitet das Landesförderinstitut Anträge, die Frist ist seit rund drei Wochen abgelaufen. Ausgezahlt hat das Land bisher rund 345 Millionen Euro. Die möglichen Zuschüsse lagen je nach Größe des Unternehmens zwischen 9.000 und 60.000 Euro für drei Monate - Geld, das die Betroffenen nicht zurückzahlen müssen.

Weitere Informationen
Eine Verkehrsampel zeigt grünes Licht. © Chromorange Foto: Karl-Heinz Spremberg

So funktioniert die neue Corona-Ampel in MV

Welche Corona-Regeln gelten in meiner Region? Neben der Sieben-Tage-Inzidenz hängt das künftig auch von den Hospitalisierungen und der Krankenhausauslastung ab. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 22. Juni 2021

Corona in MV: 14 Neuinfektionen, ein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert liegt weiter bei 2,1. In allen kreisfreien Städten und Landkreisen liegt die Inzidenz unter zehn. mehr

Eine Schutzmaske hängt vor einer grünen Wand. © Eliza Foto: Eliza

MV lockert Test- und Maskenpflicht

Großveranstaltungen mit bis zu 15.000 Gästen, Öffnungen bei Diskotheken und Clubs, ein neues Ampelsystem: MV justiert die Corona-Politik neu. mehr

Das Gebäude des Landesamts für Gesundheit und Soziales, kurz LAGuS.

LAGuS: Corona prägt die Bilanz für 2020

Sozialministerin Drese würdigte die Expertise des LAGuS zum Infektionsschutz in Kitas während der Pandemie. mehr

Schonerbrigg "Greif". © picture-alliance / ZB Foto: Stefan Sauer

Mehr Zeit für den Umbau der Traditionsschiffe gefordert

Die Sicherheitsvorkehrungen auf Traditionsschiffen sollen erweitert werden - das war 2018 beschlossen worden. Die Betreiber fordern einen Aufschub. mehr

Laura Isabelle Marisken © NDR

Bürgermeisterin auf Usedom, Laura Isabelle Marisken: "Wieder Normalität, aber keine Entwarnung"

Corona und wir in MV: Wie es uns geht, was wir jetzt brauchen! Der NDR Mecklenburg-Vorpommern hat Menschen durch die Pandemie begleitet. Und kurz vor den Sommerferien nachgefragt. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 23.06.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Schutzmaske hängt vor einer grünen Wand. © Eliza Foto: Eliza

MV lockert Test- und Maskenpflicht

Großveranstaltungen mit bis zu 15.000 Gästen, Öffnungen bei Diskotheken und Clubs, ein neues Ampelsystem: MV justiert die Corona-Politik neu. mehr