Stand: 29.06.2020 15:42 Uhr

Corona-Soforthilfen: 3.000 Anträge in Warteschleife

Ein Stift liegt auf einem Antrag für den Corona-Soforthilfe-Zuschuss. © dpa-Bildfunk Foto: Robert Michael
Rund 3.000 Antragsteller warten in Mecklenburg-Vorpommern noch auf ihren Bescheid zur Corona-Soforthilfe (Symbolbild).

Rund 3.000 Anträge auf die Corona-Soforthilfen für Selbstständige und Unternehmen sind in Mecklenburg-Vorpommern noch in Bearbeitung. Bislang sind laut Wirtschaftsministerium mehr als 36.000 Anträge in Höhe von rund 345 Millionen Euro ausgezahlt worden. Etwa 2.560 Anträge seien demnach zurückgezogen, knapp 1.350 durch das Landesförderinstitut abgelehnt worden. Noch immer bearbeitet das Landesförderinstitut Anträge, die Frist für den Eingang ist vor vier Wochen abgelaufen.

Glawe: "Wirtschaft gemeinsam zum Laufen bekommen"

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) sagte, viele Unternehmen hätten bei der Krisenbewältigung großes Engagement gezeigt, würden bei Problemen flexible Lösungen suchen und versuchen, ihr Personal zu halten. Dabei habe auch die Corona-Soforthilfe Wirkung gezeigt und Unternehmen unterstützt. "Die große Herausforderung vor der wir stehen, ist die Wirtschaft gemeinsam wieder zum Laufen zu bekommen. Mit dem Konjunkturprogramm des Landes sollen die Maßnahmen des Bundes ergänzt werden".

Soforthilfe in Milliardenhöhe

Bund und Land hatten Ende März als Reaktion auf die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie Soforthilfeprogramme in Milliardenhöhe beschlossen. Demnach erhalten Solo-Selbstständige, Kleinunternehmer und Mittelständler finanzielle Hilfen vom Staat. Je nach Größe des Unternehmens betragen die Zuschüsse zwischen 9.000 und 60.000 Euro. Für Kleinunternehmen gewährt der Bund die Mittel, das Land schießt aber vor. Bis Ende Mai konnten Anträge eingereicht werden.

Weitere Informationen
Jemand macht eine Strichliste neben der Abbildung von Viren. © picture alliance, panthermedia Foto: Image Broker

Corona-News-Ticker: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt unter 100

Erstmals seit dem 20. März unterschreitet der bundesweite Wert nach RKI-Angaben wieder die kritische Grenze. Mehr News im Ticker. mehr

Weitere Informationen
Ein Schild mit der Aufschrift "Geöffnet" steht vor einem Sportgeschäft. © picture alliance/dpa | Frank Molter Foto: picture alliance/dpa | Frank Molter

Einzelhandel darf öffnen im Landkreis Vorpommern-Rügen

Eine Sieben-Tage-Inzidenz unter 50 - stabil seit einer Woche: deshalb darf der Einzelhandel im Landkreis Vorpommern-Rügen vorfristig öffnen. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 13. Mai 2021

Corona in MV: 173 Neuinfektionen, ein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert liegt bei 71,9. Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Mecklenburgische Seenplatte. mehr

Familie auf einem modernen Hausboot © Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern Foto: TMV/Roth

Hausboot-Anbieter verlegt Flotte nach Brandenburg

Aus Protest gegen die Tourismuspolitik des Landes MV verlegt der Hausboot-Anbieter Kuhnle Teile seiner Flotte nach Brandenburg. mehr

Füße von Kindern, die am Strand ins Wasser laufen. © NDR

Landesregierung MV korrigiert Corona-Einreiseregeln

Nun dürfen Kinder von Geimpften und Genesenen doch mit nach Mecklenburg-Vorpommern kommen. mehr

Uniformierte Polizisten im Bäderdienst stehen mit Fahrrädern vor einem Polizeischiff. © NDR Foto: Max Fuhrmann

Bäderdienst und Wasserwacht Rostock starten in die Saison

Knapp einen Monat vor dem landesweiten Start besetzt das Deutsche Rote Kreuz wieder seine Rettungstürme rund um Rostock. Auch der Bäderdienst startet in der Region. mehr

Mehrere Polizisten mit kompletter Schutzausrüstungstehen an einem PKW mit geöffneter Kofferraumklappe - im Hintergrund ein gebäude aus DDR Zeiten und mehrere Polizei-Transporter  Foto: Stefan Tretropp

Herrentag: Polizei löst Rockerparty in Güstrow auf

Einen größeren Polizeieinsatz gab es in Güstrow, darüber hinaus aber blieb es am Herrentag weitgehend ruhig im Land. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 29.06.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Schild mit der Aufschrift "Geöffnet" steht vor einem Sportgeschäft. © picture alliance/dpa | Frank Molter Foto: picture alliance/dpa | Frank Molter

Einzelhandel darf öffnen im Landkreis Vorpommern-Rügen

Eine Sieben-Tage-Inzidenz unter 50 - stabil seit einer Woche: deshalb darf der Einzelhandel im Landkreis Vorpommern-Rügen vorfristig öffnen. mehr