Stand: 03.04.2020 17:47 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Corona: Landesregierung veröffentlicht Bußgeldkatalog

Bild vergrößern
Spaziergänger müssen derzeit aufpassen, dass sie genügend Abstand von anderen halten.

Die Landesregierung hat ihren Bußgeldkatalog für Verstöße gegen die Verbote zur Eindämmung des Coronavirus veröffentlicht. Die Höhe der Bußgelder reicht von 150 Euro bis zu 5.000 Euro. Im Wiederholungsfall können auch 25.000 Euro fällig werden. Dies würde zum Beispiel Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungsvermieter treffen, die mehrfach an Urlauber Zimmer vergeben. Auch Gäste von außerhalb des Landes, die trotz Aufforderung nicht abreisen, müssen mit 500 Euro Bußgeld rechnen. 150 Euro drohen all jenen, die im öffentlichen Raum den vorgeschriebenen Abstand zu anderen Passanten nicht einhält.

21 Delikte aufgelistet

Insgesamt umfasst der Katalog 21 Delikte. Was verboten und was erlaubt ist, hat die Landesregierung in einer inzwischen neu gefassten Landesverordnung aufgelistet. Der unzulässige Betrieb einer Verkaufsstelle (2.000 bis 5.000 Euro) ist ebenso aufgelistet wie ein Verstoß gegen Regelungen zum Aufenthalt im öffentlichen Raum (150 Euro). Die Teilnahme an verbotenen Veranstaltungen kann für jeden Teilnehmer mit bis zu 500 Euro belegt werden, der nicht genehmigte Besuch in einem Kinderheim mit bis zu 1.000 Euro.

Reaktionen auf den neuen Bußgeldkatalog

Nordmagazin -

In Mecklenburg-Vorpommern und in Hamburg gilt ab Freitag ein Bußgeldkatalog für Verstöße gegen die Corona-Bestimmungen. Was sagen die Warnemünder dazu? Reporter David Pilgrim hat nachgefragt.

2,62 bei 42 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Caffier erwartet "sensiblen" Umgang

Kein Bußgeld droht indes den Einheimischen, die sich nicht an die Vorgabe der Landesregierung halten, ihren Osterausflug zwischen Karfreitag und Ostermontag auf das häusliche Umfeld zu begrenzen. Die Frage, wie weit das häusliche Umfeld zu definieren sei, wollte Caffier auf einer Pressekonferenz am Donnerstag nicht beantworten. "Wir laufen nicht mit dem Bandmaß herum." Der Innenminister sagte, er erwarte ansonsten von der Polizei und den Ordnungsämtern, bei Kontrollen mit der Verhängung von Bußgeldern sensibel umzugehen. In manchen Fällen sei vielleicht auch ein klärendes Gespräch angebracht. Caffier räumte ein, dass bereits der eine oder andere Beamte "Übereifer an den Tag" gelegt habe.

Links
NDR Info

Corona-Ticker: Einigung auf Konjunkturpaket

NDR Info

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf ein Konjunkturpaket geeinigt, um Deutschland aus der schwersten Rezession der Nachkriegszeit zu holen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

 

Weitere Informationen
02:09
Nordmagazin

Kabinett beschließt weitere Corona-Lockerungen

03.06.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin

Das Kabinett hat beschlossen, einige Corona-Schutzmaßnahmen zu lockern. Vom 8. Juni an werden Hallen- und Spaßbäder wieder geöffnet. Und ab August ist ein regulärer Schulbetrieb geplant. Video (02:09 min)

Verhaltene Reaktionen auf Schulstart-Pläne

03.06.2020 18:10 Uhr

Nach den Sommerferien soll es in Mecklenburg-Vorpommern wieder einen regulären Schulbetrieb geben. Die GEW reagiert zurückhaltend auf die Pläne, die Linksfraktion hält sie für unausgegoren. mehr

Corona: Zwei neue Infektionen in MV - 763 insgesamt

03.06.2020 17:00 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern sind seit Dienstag zwei neue Coronavirus-Infektionen registriert worden. Insgesamt gibt es im Nordosten 763 gemeldete Fälle. mehr

Ministerin: Regulärer Schulbetrieb nach Sommerferien

03.06.2020 16:10 Uhr

Nach den Sommerferien sollen die Schulen in Mecklenburg-Vorpommern zu einem täglichen Regelbetrieb zurückkehren. Das gab Bildungsministerin Bettina Martin am Mittwoch bekannt. mehr

Kontakt

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 03.04.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern