Ein Beatmungsgerät an einem Krankenbett. © picture alliace Foto: Axel Heimken

Corona: Rund 400 Intensivbetten stehen weiter bereit

Stand: 09.10.2020 07:00 Uhr

Die Zahl der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist weiter moderat - zwölf neue Fälle waren gestern registriert worden. Während der ersten Pandemie-Welle hatten die Krankenhäuser Betten extra für Corona-Patienten freigehalten.

Die Kliniken sind auch weiterhin darauf eingestellt, Corona-Patienten zu behandeln. Insgesamt werden deshalb im Land mehr als 400 Betten dafür vorgehalten, teilt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit mit. Doch die Kliniken spüren, dass sich verhältnismäßig wenige Menschen mit Covid-19 in Mecklenburg-Vorpommern infizieren.

Wenige Covid-19 Patienten in Kliniken

So wird zum Beispiel im Greifswalder Universitätsklinikum kein Patient behandelt. Der letzte ist am 3. Oktober entlassen worden. In den Helios Kliniken Stralsund wird zur Zeit ein Patient behandelt. Im Rostocker Universitätsklinikum sind es drei Patienten auf der Normalstation und ein Patient auf der Intensivstation. Und in den Helios Kliniken Schwerin liegen zwei Covid-19 Patienten auf der Normalstation und ein Patient auf der Intensivstation.

Weitere Informationen
Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Corona-Ticker: Hamburger Senat beschließt Teil-Lockdown

Zur Eindämmung der Pandemie wird das öffentliche Leben heruntergefahren. Und: Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen liegt in Hamburg bei 410. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Mitarbeiter eines Schlachthofs arbeiten an einem Fließband.  Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Grimmen: 57 Corona-Infektionen in Fleischverarbeitung

Der Landrat des Kreises Vorpommern-Rügen hat für die gesamte Belegschaft des Betriebes Quarantäne angeordnet. mehr

Touristen am Strand des Seebades Lubmin © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Minister: Urlauber müssen nicht abreisen

Bereits nach MV angereiste Urlauber müssen trotz der strengeren Corona-Regeln nicht vorzeitig die Koffer packen. mehr

.

Rostocker Weihnachtsmarkt fällt aus

Mecklenburg-Vorpommerns größter Weihnachtsmarkt ist gestrichen. In den vergangenen Jahren kamen mehr als eine Million Besucher. mehr

Zeichnung von mehreren Coronaviren. © panthermedia Foto: lightsource

Landkreis Ludwigslust-Parchim jetzt auch Risikogebiet

Der Inzidenzwert liegt bei 50,3 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Von heute an gelten strengere Regeln. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 09.10.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Mitarbeiter eines Schlachthofs arbeiten an einem Fließband.  Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Grimmen: 57 Corona-Infektionen in Fleischverarbeitung

Der Landrat des Kreises Vorpommern-Rügen hat für die gesamte Belegschaft des Betriebes Quarantäne angeordnet. mehr

Touristen am Strand des Seebades Lubmin © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Minister: Urlauber müssen nicht abreisen

Bereits nach MV angereiste Urlauber müssen trotz der strengeren Corona-Regeln nicht vorzeitig die Koffer packen. mehr

Zeichnung von mehreren Coronaviren. © panthermedia Foto: lightsource

Landkreis Ludwigslust-Parchim jetzt auch Risikogebiet

Der Inzidenzwert liegt bei 50,3 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Von heute an gelten strengere Regeln. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 132 neue Infektionen, 2.618 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es in Ludwigslust-Parchim. Der Landkreis gilt nun auch als Risikogebiet. mehr