Corona-Risikogebiet Polen: Ausnahmen für Pendler

Stand: 24.10.2020 13:48 Uhr

Nach der Einstufung Polens als Corona-Risikogebiet hat Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsministerium Pendler, Schüler und Studierende von der Quarantäne-Pflicht befreit.

Seit Sonnabend stuft die Bundesregierung Polen als Corona-Risikogebiet ein. Reiserückkehrer aus dem Nachbarland müssen dann 14 Tage lang in Quarantäne. Das Gesundheitsministerium Mecklenburg-Vorpommerns verfügte am Freitagabend unter bestimmten Bedingungen Ausnahmen für Berufspendler, Schüler und Studierende. Sie dürfen keine Corona-Symptome aufweisen, gegenüber dem Arbeitgeber beziehungsweise der Ausbildungsstätte täglich erklären, dass sie gesund sind und sich einmal in der Woche testen lassen. Arbeitgeber oder Ausbildungsstätte müssen bescheinigen, dass das Erscheinen vor Ort notwendig ist. Wer Verwandte ersten Grades besucht oder zu einem dringenden medizinischen Termin muss, kann sogar ohne Einschränkungen pendeln. Der Landkreis Vorpommern-Greifswald setzte die Vorgaben des Ministeriums bereits um. Im Großraum Stettin leben etwa 7.000 Menschen, die täglich oder wöchentlich zur Arbeit nach Deutschland pendeln, die meisten davon nach Vorpommern.

Weitere Informationen
Deutsch-polnische Grenze © Tilo Wallrodt Foto: Tilo Wallrodt

Corona: RKI stuft Polen als Risikogebiet ein

Damit gilt von Sonnabend an eine Quarantänepflicht für Einreisende und Rückkehrer. mehr

Zuschuss für Übernachtung und Verpflegung

Wie schon im Frühjahr, als Polen Corona-bedingt seine Grenzen geschlossen hatte, will die Landesregierung außerdem polnischen Berufspendlern unter die Arme greifen. Pendler aus dem Nachbarland sollen erneut 65 Euro pro Tag als Zuschuss für Übernachtung und Verpflegung erhalten, wie der parlamentarische Staatssekretär für Vorpommern, Patrick Dahlemann (SPD), sagte. Damit sollen Pendler motiviert werden, an ihren freien Wochenenden in Deutschland zu bleiben. Angehörige sollen 20 Euro pro Tag erhalten.

Antragsunterlagen im Netz

Unternehmen können für ihre polnischen Beschäftigten Zuschüsse beantragen, damit die bei Kosten für Unterkunft und Verpflegung etwas entlastet werden. Die entsprechenden Antragsunterlagen zur Unterstützung für polnische Berufspendler finden sich auf der Internetseite des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LaGuS). Polen hatte zuletzt mehr als 12.000 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden gemeldet.

Weitere Informationen
Eine Frau wehrt Coronaviren ab. © photocase panthermedia Foto: sandrobrezger, kostsov

Corona-Ticker: Mehr als 22.000 Neuinfektionen bundesweit

Tags zuvor waren 17.270 gemeldet worden. In Schleswig-Holstein wurden 240 neue Fälle registriert. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Corona in MV
Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona: 151 neue Infektionen in MV, ein weiterer Todesfall

Vier Landkreise gelten weiter als Risikogebiet. Der Landesinzidenzwert steigt leicht auf jetzt 46,6. mehr

Das Kreuzfahrtschiff AIDAmar fährt in den Überseehafen Rostock ein. © NDR

Neuer Anlauf zum Saisonstart: AIDA weiter in schwerer See

Am zweiten Adventswochenende will die Rostocker Reederei AIDA Cruises mit zwei Schiffen auf den Kanaren in die Kreuzfahrtsaison starten. mehr

Ein Hund und eine Katze kuscheln miteinander. © nailiaschwarz / photocase.de Foto: nailiaschwarz / photocase.de

Corona bei Hund und Katze in Deutschland nachgewiesen

Nach Angaben des Loeffler-Instituts auf der Insel Riems sind weltweit 70 bestätigte Fälle bei Haustieren bekannt. mehr

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

Debatte um Verlängerung der Weihnachtsferien in MV

Lehrergewerkschaften plädieren wegen der Corona-Pandemie für eine Verlängerung der Weihnachtsferien um drei bis sieben Tage. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 24.10.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

Debatte um Verlängerung der Weihnachtsferien in MV

Lehrergewerkschaften plädieren wegen der Corona-Pandemie für eine Verlängerung der Weihnachtsferien um drei bis sieben Tage. mehr

Die Kräne der MV-Werften

Job-Abbau auf den Werften: Landtag fragt nach

Die MV-Werften werden voraussichtlich Arbeitsplätze streichen. Gleichzeitig will das Unternehmen Finanzhilfen vom Staat. mehr

Die Spieler des FC Hansa Rostock bejubeln das 1:0 gegen Türkgücü München © imago images/Fotostand

Sieg gegen Türkgücü - Hansa Rostock klettert auf Rang drei

Beim 2:0-Sieg gegen den Aufsteiger aus München bot der Drittligist eine konzentrierte Vorstellung. mehr

Das Kreuzfahrtschiff AIDAmar fährt in den Überseehafen Rostock ein. © NDR

Neuer Anlauf zum Saisonstart: AIDA weiter in schwerer See

Am zweiten Adventswochenende will die Rostocker Reederei AIDA Cruises mit zwei Schiffen auf den Kanaren in die Kreuzfahrtsaison starten. mehr