Stand: 12.08.2020 16:24 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Corona-Regeln: Mangel an Personal - kaum Kontrollen

Badegäste am Strand in Warnemünde. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner
Die Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen wird in Mecklenburg-Vorpommern regional sehr unterschiedlich kontrolliert.

Die Einhaltung der Corona-Regeln wird mancherorts in Mecklenburg-Vorpommern kaum kontrolliert. Das ist das Ergebnis verschiedener Anfragen von NDR 1 Radio MV bei Ordnungsämtern und Busunternehmen. Ob und wie die Einhaltung der Corona-Regeln kontrolliert wird, hängt demnach vom zuständigen Amt ab.

Auf Anfrage von NDR 1 Radio MV gaben mehrere Ordnungsamtsmitarbeiter an, dass sie nicht das Personal dafür hätten, um flächendeckend zu kontrollieren. Andere Ordnungsämter hingegen seien personell besser aufgestellt. Dort würden tägliche Stichproben durchgeführt.

Weitere Informationen
Christian Drosten, der Leiter der Virologie an der Berliner Charité © Deutscher Radiopreis / Morris Mac Matzen Foto: Morris Mac Matzen

Corona-Ticker: Verdienstorden für Christian Drosten

Der Virologe Christian Drosten wird mit der Auszeichnung des Bundespräsidenten für seine herausragende Rolle in der Bekämpfung der Corona-Pandemie geehrt. Weitere News im Live-Ticker. mehr

Nur ein Ordnungsamt hat ein Bußgeld ausgestellt

Bei Hinweisen aus der Bevölkerung zu Verstößen der Corona-Regeln, würde aber immer - egal in welchem Landesteil - eine Kontrolle vor Ort stattfinden. In der Regel erfolge im Falle eines Verstoßes lediglich eine mündliche Ermahnung. Die Betroffenen würden dann meistens kooperativ reagieren, hieß es. Bei den Recherchen von NDR 1 Radio MV bestätigte lediglich ein Ordnungsamt, bisher ein Bußgeld ausgestellt zu haben. Sonst sei es bei belehrenden Gesprächen geblieben.

Ab Donnerstag gelten erhöhte Bußgelder

Die Landesregierung hatte sich am Dienstag auf eine deutliche Erhöhung der Bußgelder bei Corona-Verstößen verständigt. Die neuen Sanktionen - etwa für das Fehlen eines Mund-Nasen-Schutzes im öffentlichen Nahverkehr - sollen am Donnerstag (13. August) in Kraft treten. Eine Zunahme der Kontrollen ist den Angaben der Ämter und Busunternehmen zufolge nicht geplant.

Weitere Informationen
Rostock: Fahrgäste sitzen mit Mund-Nasenbedeckungen in einer Straßenbahn. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Corona-Verstöße: Höhere Bußgelder in MV

Verstöße gegen die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr in Mecklenburg-Vorpommern werden künftig mit 150 Euro Bußgeld geahndet. Auch andere Corona-Delikte werden deutlich härter sanktioniert. mehr

Archiv
Ein Schüler meldet sich im Unterricht. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Nach dem Schulgipfel: Vorbehalte aus MV

Die Ergebnisse des Schulgipfels im Kanzleramt stoßen in Mecklenburg-Vorpommern auf Vorbehalte. Die Gewerkschaften im Land vermissen gute Ansätze. Sie fordern unter anderem mehr Lehrer im Land. mehr

Eine Person mit blauen Handschuhen hält ein Abstrichstäbchen in der Hand. © photocase Foto: Luisrojas

MV: Elf neue Corona-Infektionen, 1.133 insgesamt

Bis Dienstagnachmittag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern elf weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Damit wurden im Land seit Anfang März 1.133 Infektionen registriert. mehr

50-Euro-Scheine sind vor einem Schriftzug "Rathaus" zu sehen © picture alliance / ZB Foto: Jens Büttner

Corona-Krise: Millionenhilfe für Kommunen

Mecklenburg-Vorpommerns Kommunen bekommen vom Land in diesem und dem kommenden Jahr weitere 162 Millionen Euro, um durch die Corona-Krise entstandene Löcher zu stopfen. mehr

das Eingangsschild am Flughafen Rostock-Laage © NDR Foto: NDR

Flughafen Rostock-Laage baut Stellen ab

Der Flughafen-Laage muss Mitarbeiter entlassen. Das hat Geschäftsführerin Hausmann mitgeteilt. Als Grund wurden sinkende Flugzahlen durch die Corona-Pandemie genannt. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 12.08.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Landgericht Rostock © dpa/ Picture-Alliance

Rostock: Lebenslange Haft wegen Mordes an Eltern

In Rostock ist ein 39-Jähriger zu lebenslanger Haft verurteilt worden. In der Nacht vor Silvester 2019 hatte er seine Eltern umgebracht. Als Motiv nannte er jahrelange Demütigungen. mehr

Polizisten © dpa-Bildfunk Foto: Silas Stein

Disziplinarstatistik: Gegen 139 Polizisten wird ermittelt

Verstöße gegen Datenschutz und die politische Treuepflicht, Fälle von Körperverletzung: Innenminister Caffier hat die Disziplinarstatistik für Polizeibeamte in Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt. mehr

Eine Person mit blauen Handschuhen hält ein Abstrichstäbchen in der Hand. © photocase Foto: Luisrojas

MV: Elf neue Corona-Infektionen, 1.133 insgesamt

Bis Dienstagnachmittag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern elf weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Damit wurden im Land seit Anfang März 1.133 Infektionen registriert. mehr

Till Backhaus (SPD), Agrarminister von Mecklenburg-Vorpommern, hilft an der deutsch-polnischen Grenze beim Bau eines Wildschutzzauns gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP). © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Backhaus kritisiert Bund: Kein durchgängiger Schweinepest-Zaun

Kein abgestimmtes Vorgehen, kein durchgängiger Schutzzaun: Mecklenburg-Vorpommerns Agrarminister Backhaus übt im Zusammenhang mit der Afrikanischen Schweinepest Kritik am Bund. mehr