Seniorin liegt im Krankenhaus am Tropf © fotolia Foto: bilderstoeckchen

Corona: Mobile Test-Teams nehmen Arbeit in Altenheimen in MV auf

Stand: 01.02.2021 14:59 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern haben die ersten mobilen Test-Teams in Alten- und Pflegeheimen ihre Arbeit aufgenommen. In 42 Einrichtungen im Nordosten gibt es derzeit aktive Infektionsgeschehen.

Um Alten- und Pflegeeinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern in der Corona-Pandemie zu unterstützen, sind am Montag die ersten neun mobilen Test-Teams gestartet. Sie sollen bei den Testungen in den Heimen mit PoC-Antigen-Tests helfen, wie das Sozialministerium mitteilte. Demnach sollen in der kommenden Woche 18 solcher Teams zur Verfügung stehen, bis Ende Februar dann 30 Teams. "Mit den mobilen Teams erhalten die durch Corona stark belasteten Einrichtungen der Pflege und Eingliederungshilfe gezielte Hilfe bei den notwendigen engmaschigen Testungen vor Ort", so Sozialministerin Stefanie Drese (SPD).

Weitere Informationen
Der Landrat von Ludwigslust-Parchim, Stefan Sternberg, im NDR Studio

Corona in Altenheimen: "Wenn das Virus drin ist, ist es drin"

In MV sind vor allem Altenheime von Corona-Ausbrüchen betroffen. Landrat Sternberg spricht von einer "sehr angespannten Lage". mehr

Johanniter-Unfallhilfe koordiniert

Mecklenburg-Vorpommern sei das erste Bundesland mit einem solchen Angebot, so die Ministerin weiter. Die Test-Teams werden von Mitarbeitern verschiedener Hilfsorganisationen und weiterer Einrichtungen gebildet. Die Koordinierung übernimmt die Johanniter-Unfallhilfe (JUH). Die Räume und die Materialien werden von den Einrichtungen gestellt. Die Kosten der Koordinierungsstelle werden vom Land übernommen.

Hoffnung auf Entlastung in den Altenheimen

Mit dem Angebot erhoffe sie sich eine stärkere Entlastung der Mitarbeiter in diesem Bereich, sagte Henrike Regenstein, Vorstand im Diakonischen Werk MV. "Damit können sie ihre noch vorhandene Energie ganz auf die Pflege und Betreuung der Menschen fokussieren, die ihnen anvertraut sind, und deren Schutz und Gesundheit uns besonders am Herzen liegen."

Mehr als 1.500 Infizierte in den Einrichtungen in MV

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es laut Sozialministerium 256 vollstationäre Altenpflegeeinrichtungen und gut 200 Tagespflegen. Zurzeit gibt es in 42 Einrichtungen aktive Corona-Infektionensgeschehen mit mehr als 1.500 betroffenen Bewohnern und Mitarbeitern. Mehr als jede dritte Corona-Infektion im Bundesland steht im Zusammenhang mit Alten- und Pflegeeinrichtungen.

Weitere Informationen
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kommt zu einem ökumenischen Gottesdienst in Berlin anlässlich des zentralen Gedenkens für die Verstorbenen in der Corona-Pandemie in Deutschland. © dpa Foto: Christoph Soeder/dpa

Corona-News-Ticker: Gedenkfeier für Opfer der Pandemie

Heute wird in Berlin der an Covid-19 verstorbenen Menschen gedacht. NDR Info, ARD und ZDF übertragen live. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Corona in MV
Vor dem Schweriner Schloss sind die Flaggen auf Halbmast gesetzt. © NDR Foto: Franz Fanter

Zum Gedenken an Corona-Tote Flaggen auf Halbmast

Auch Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich am bundesweiten Gedenken an die Opfer der Pandemie. mehr

Demonstranten mit einem Schild laufen durch Parchim. © Andreas Hohn Foto: Andreas Hohn

Mehrere Hundert Menschen demonstrieren gegen Corona-Politik

Der Aufzug in Parchim blieb überwiegend friedlich. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte für Mecklenburg-Vorpommern vom 17. April 2021

Corona in MV: 312 Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert liegt jetzt bei 147,0. In Nordwestmecklenburg sank die Inzidenz wieder unter 100. mehr

Polizeikontrolle an der B109 bei Pasewalk

Corona: Polizei kontrolliert Einreiseverbot

Die Insassen von rund 70 Autos wurden zurückgewiesen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 01.02.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Vor dem Schweriner Schloss sind die Flaggen auf Halbmast gesetzt. © NDR Foto: Franz Fanter

Zum Gedenken an Corona-Tote Flaggen auf Halbmast

Auch Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich am bundesweiten Gedenken an die Opfer der Pandemie. mehr