Stand: 16.06.2020 16:41 Uhr

Corona: MeLa 2020 fällt aus

Impressionen von der MeLa 2019. © NDR.de Foto: Franziska Drewes
Wegen den Folgen der Corona-Pandemie fällt in diesem Jahr fällt die MeLa in Mühlengeez aus. (Archivbild)

Die diesjährige MeLa - Fachausstellung für Landwirtschaft und Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd und Gartenbau vom 10. bis 13. September findet nicht statt. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen durch das Coronavirus und den daraus resultierenden Vorgaben der Bundes- und Landesregierung zu Großveranstaltungen ist die MeLa 2020 nicht durchführbar, teilte die Veranstalterin, die MAZ Messe- und Ausstellungszentrum Mühlengeez GmbH, am Dienstag mit. "Diese Entscheidung ist für uns sehr hart", so Geschäftsführerin Christin Mondesi. Man wolle kein Risiko für Aussteller, Besucher, Dienstleister und Mitarbeiter eingehen und damit einen Beitrag zur Eindämmung von Corona leisten, so Mondesi weiter.

30-jähriges Jubiläum für 2021 geplant

Die MeLa ist seit 29 Jahren ein fester Bestandteil im Kalender der Agrar- und Ernährungsbranche in Mecklenburg-Vorpommern und den umliegenden Bundesländern. In diesem Jahr stand das 30. Jubiläum an. Programm-Highlights und weitere Neuerungen waren geplant. Nun wird das Jubiläum im kommenden Jahr, vom 16. bis 19. September 2021, gefeiert. Eine Verschiebung auf einen späteren Zeitpunkt in diesen Herbst sei nicht möglich, da die Entwicklung der Corona-Pandemie nach heutigem Stand nicht einschätzbar sei, so Mondesi.

Jährlich 1.000 Aussteller, 70.000 Besucher

Die MeLa hat für das Land Mecklenburg-Vorpommern als größte Fachausstellung eine wichtige wirtschaftliche Bedeutung. Sie ist Plattform für Kommunikation und Information und zieht jährlich 1.000 Aussteller und mehr als 70.000 Besucher an. Im letzten Jahr arbeiteten ca. 6.400 Mitarbeiter (Veranstalter, Dienstleister, Aussteller, Tierzuchtverbände und Programmteilnehmer) auf der MeLa.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 16.06.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Zeichnung von mehreren Coronaviren. © panthermedia Foto: lightsource

Landkreis Ludwigslust-Parchim jetzt auch Risikogebiet

Der Inzidenzwert liegt bei 54 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Von Freitag an gelten strengere Regeln. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 132 neue Infektionen, 2.618 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es in Ludwigslust-Parchim. Der Landkreis gilt nun auch als Risikogebiet. mehr

Personen gehen unter gelbgefärbtem Bäumen im Wald © Colourbox

Corona-Regeln: Das müssen Sie wissen

Alles, was Sie rund um die ab dem 2. November geltenden Corona-Einschränkungen wissen müssen. mehr

Ministerpräsidentin Schwesig bei ihrer Regierungserklärung zu den Corona-Beschränkungen am 29. Oktober 2020. © NDR

Schwesig wirbt um Verständnis für harte Corona-Regeln

Die Ministerpräsidentin bezeichnete die neuen Maßnahmen als notwendig. Sonst drohe ein "nationaler Gesundheitsnotstand". mehr