Stand: 07.08.2020 14:15 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Corona: Landeselternrat für umfassendere Tests an Schulen

Eine Schülerin sitzt in der Klasse neben ihrere Schutzmaske. © picture alliance Foto: Marijan Murat
Der Landeselternrat setzt sich für umfassendere Corona-Tests an Schulen ein. So könnten Kinder im Verdachtsfall schneller wieder in die Schule gehen (Symbolbild).

Nach zwei Corona-Infektionen und der Schließung der beiden betreffenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern, plädiert der Landeselternrat für umfassendere Tests bei Schülern und Lehrern. Mit Folgetests lasse sich nach einem bekannt gewordenen Infektionsfall klären, ob es weitere Ansteckungen gibt. Bei entsprechenden Befunden könnten die Schließungen verkürzt oder auf einzelne Klassen beschränkt werden, sagte der Elternratsvorsitzende Kay Czerwinski am Freitag. "Die Kinder müssen so schnell wie möglich wieder zum Präsenzunterricht kommen. Denn das ist das, was wir brauchen, gerade für Kinder in den Grundschulen", betonte der Elternvertreter. Für diese Altersgruppe seien der tägliche direkte Bezug zum Lehrer und das Lernen in der Gruppe unverzichtbar und nicht durch Fernunterricht über das Internet zu ersetzen. Längerfristig geschlossene Schulen brächten zudem für Eltern erneut das Problem der Kinderbetreuung mit sich.

Fälle in Ludwigslust und Graal-Müritz

Wenige Tage nach dem Schulstart mussten wegen Corona-Infektionen zwei Schulen wieder geschlossen werden. Betroffen sind nach Angaben der Landkreise das Goethe-Gymnasium in Ludwigslust (Landkreis Ludwigslust-Parchim), wo eine Lehrerin positiv getestet wurde, und die Ostsee-Grundschule in Graal-Müritz (Landkreis Rostock). An der Grundschule ist demnach ein Schüler infiziert. Dort soll die Schule von Montag an für zwei Wochen geschlossen bleiben, das Gymnasium in Ludwigslust bis einschließlich Mittwoch.

Weitere Informationen
Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona-Ticker: Flensburger Massentest gestartet

In Flensburg läuft ein Massentest für mehr als 160 Menschen - darunter sind mehrere Schulklassen. Außerdem: Wegen Corona-Verstößen müssen einige Hamburger Bars schließen. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Gebäude des Goethe-Gymnasiums in Ludwigslust © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona: Zwei weitere Lehrkräfte in Ludwigslust infiziert

Am Goethe-Gymnasium in Ludwigslust haben sich zwei weitere Lehrkräfte mit dem Corona-Virus infiziert. 205 Schülerinnen und Schüler werden getestet und müssen in Quarantäne. mehr

Blick auf den Marktplatz von Parchim mit dem Rathaus aus Backstein.

Corona: Acht weitere Fälle nach Trauerfeier in Parchim

Im Zusammenhang mit einer muslimischen Trauerfeier in Parchim sind acht weitere Corona-Infektionen festgestellt worden. Das ist das Ergebnis der rund 170 Tests vom Donnerstag. mehr

Jemand macht eine Strichliste neben der Abbildung von Viren. © picture alliance, panthermedia Foto: Image Broker

MV: Sieben neue Corona-Infektionen, 1.152 insgesamt

Bis Freitagnachmittag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern sieben weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Damit wurden im Land seit Anfang März 1.152 Infektionen registriert. mehr

Lehrerverband: Schärfere Hygienemaßnahmen an Schulen

Mit Blick auf diese Schulschließungen hat der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, schärfere Hygienemaßnahmen in den Schulen in ganz Deutschland gefordert. "Wenn man Schulen wieder komplett öffnet, dann muss man als Ersatz für die wegfallende Mindestabstandsregelung im Klassenzimmer wirksame alternative Hygieneschutzmaßnahmen ergreifen", sagte Meidinger. In Mecklenburg-Vorpommern sei da zu wenig geschehen. Wenn es nicht gelinge, bei vollständig geöffneten Schulen den Gesundheitsschutz hochzuhalten, müsse man wieder darüber nachdenken, in den Wechselbetrieb zwischen Präsenz- und Distanzunterricht zurückzuschalten.

Archiv
"Fridays for Future"-Demonstranten in Rostock © NDR Foto: Jürn-Jakob Gericke

Erste "Fridays for Future"-Demos seit Corona-Ausbruch

Zum ersten Mal nach den Corona-Einschränkungen haben die "Fridays for Future"-Aktivisten mit bundesweiten Demonstrationen auf sich aufmerksam machen - auch in Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Ein Gebäude mit der Aufschrift "Adcada Park" in Bentwisch (Landkreis Rostock). © NDR Foto: NDR

Bentwisch: Adcada stellt Insolvenzantrag

In der Vergangenheit ist Adcada mehrfach in die Schlagzeilen geraten. Am Dienstag hat die Unternehmensgruppe aus Bentwisch beim Amtsgericht Rostock nun einen Insolvenzantrag gestellt. mehr

Freizeitbad "Wonnemar" in Wismar © Christoph Woest Foto: Christoph Woest

"Wonnemar" Wismar: Mutterkonzern meldet Insolvenz an

Das Mutter-Unternehmen des Freizeitbades "Wonnemar" in Wismar hat Insolvenz angemeldet. Die Besucherzahlen waren wegen der Corona-bedingten Schließung deutlich gesunken. mehr

Jemand macht eine Strichliste neben der Abbildung von Viren. © picture alliance, panthermedia Foto: Image Broker

MV: Sieben neue Corona-Infektionen, 1.152 insgesamt

Bis Freitagnachmittag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern sieben weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Damit wurden im Land seit Anfang März 1.152 Infektionen registriert. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 07.08.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Jubel bei den Schweriner Volleyballerinnen © picture alliance / dpa

Volleyball: SSC Schwerin gewinnt den Supercup

Die Bundesliga-Frauen des SSC Schwerin haben zum vierten Mal in Folge den Volleyball-Supercup gewonnen. In Dresden setzten sich die Norddeutschen mit 3:0 durch. mehr

In der Stichwahl zum neuen Bürgermeister in Waren tritt Amtsinhaber Norbert Möller (SPD) gegen Herausforderer Toralf Schnur (FDP) an. © ndr.de

Waren: Stichwahl entscheidet über neuen Bürgermeister

Die Warener müssen heute erneut an die Wahlurnen, um den neuen Bürgermeister zu wählen. Im ersten Wahlgang konnte sich Amtsinhaber Norbert Möller (SPD) nicht durchsetzen. mehr

Unfall in Tessin © Stefan Tretropp Foto: Stefan Tretropp

Tessin: Schwerer Unfall mit sechs Verletzten auf B110

Auf der B110 in Tessin ist ein Auto in den Gegenverkehr geraten und hat einen Verkehrsunfall verursacht. Sechs Personen wurden teils schwer verletzt. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz. mehr

Äpfel hängen an einem Baum. © NDR Foto: Rosemarie Meier aus Stralsund

Eröffnung des größten Obstlehrpfades in MV

Fast 500 verschiedene alte Obstsorten haben Mitglieder der Obstarche Reddelich in vier Jahren entdeckt und eingesammelt. Heute wurde der Obstlehrpfad unweit von Bad Doberan eröffnet. mehr