Stand: 04.06.2020 12:58 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Corona-Konjunkturpaket: Überwiegend Zufriedenheit aus MV

Bild vergrößern
Ministerpräsidentin Schwesig hatte das 130 Milliarden-Euro-Konjunkturpaket als starkes Signal bezeichnet. Es gehe darum, die Konjunktur am laufen zu halten und Arbeitsplätze zu sichern.

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat das Konjunkturpaket der Bundesregierung als stark und zukunftsweisend gelobt. "Es stärkt Unternehmen, Arbeitnehmer, Familien und Kommunen", erklärte sie am Donnerstag. Wichtige Investitionen in die Zukunft des Landes würden damit auf den Weg gebracht. Das Programm setze wichtige Impulse für die künftige wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland. Es enthalte Investitionen in die Digitalisierung und in Mobilfunk, in erneuerbare Energien und die Wasserstofftechnologie.

Konjunkturpaket: Welche Maßnahmen sind geplant?

Nordmagazin -

Kinderbonus, Mehrwertsteuersenkung, Prämie für E-Autos - die Bundesregierung hat zur Ankurbelung der Wirtschaft ein 130 Millionen Euro schweres Konjunkturpaket geschnürt.

3 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Wasserstoffstrategie als große Chance

"Investitionen in den Klimaschutz sind auch Zukunftsinvestitionen in unser Land", meinte Schwesig. Gerade die Nationale Wasserstoffstrategie sei eine große Chance für Mecklenburg-Vorpommern. Insbesondere lobte Schwesig die vorübergehende Absenkung des Mehrwertsteuersatzes. In der schwierigen Situation sei es wichtig, die Binnenkonjunktur zu stärken. Gut finde sie auch, dass der Bund zur Sicherung von kleinen und mittelständischen Unternehmen ein Programm für Überbrückungshilfen in Höhe von 25 Milliarden auflege.

Drese: Konjunkturprogramm ist wichtige Unterstützung für Familien

Auch Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) äußerte sich positiv: "Kinder, Familien und Alleinerziehende gerade auch in Mecklenburg-Vorpommern profitieren vom Konjunkturprogramm des Bundes. Wichtig ist, dass der Kinderbonus von 300 Euro pro Kind nicht auf die Grundsicherung, wie das Arbeitslosengeld II angerechnet wird." Vom Kinderbonus profitieren in Mecklenburg-Vorpommern etwa 310.000 Kinder in 205.000 Familien.

Weitere Informationen
NDR Info

Corona-Blog: Testpanne bei Schulkind in Graal-Müritz?

NDR Info

Der positive Corona-Test eines Schülers in Graal-Müritz könnte fehlerhaft sein. Auch Bayerns Ministerpräsident Söder kämpft mit Testmängeln und sagt seinen Besuch im Norden ab. Der Mittwoch im Blog. mehr

Positive Reaktionen vom Handelsverband und Städte- und Gemeindetag

Beim Handelsverband Nord zeigte man sich erfreut, aber auch überrascht von der Mehrwertsteuersenkung. Fraglich sei aber, ob eine Steuersenkung bis zum Jahresende ausreiche - und ob die Familien den 300 Euro Bonus auch umsetzten. Der Chef des Städte und Gemeindetages im Land, Andreas Wellmann, zeigte sich zufrieden mit den Hilfen für die Kommunen. Er gibt aber auch zu bedenken, man wisse nicht, wie sich die Corona-Pandemie in den nächsten Monaten weiter auswirke.

Politisches Echo im Land geteilt

Die AfD dagegen spricht von einem faulen und teuren Kompromiss, der seine Wirkung nicht entfalten werde. Die Linke im Land begrüßt dagegen die Hilfen für Kommunen. Landeschef Koplin spricht angesichts der Mehrwertsteuersenkung und der einmaligen Zahlung an Familien von einem Strohfreuer statt von Nachhaltigkeit.

Aktuelle Videos
02:48
Nordmagazin
05:03
Nordmagazin

Tourismus: Schwierigkeiten mit Corona-Auflagen

02.06.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:57
Nordmagazin

Malchin: Blutspende in Corona-Zeiten

02.06.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
06:12
Nordmagazin

Wie läuft der Urlaubsbetrieb im Corona-Modus?

01.06.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:38
Nordmagazin

Trotz Corona: Kindertag im Freilichtmuseum

01.06.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
Weitere Informationen

Graal-Müritz: Verunreinigter Corona-Test bei Schüler?

12.08.2020 18:00 Uhr

Der positive Corona-Test eines Schülers in Graal-Müritz könnte möglicherweise fehlerhaft sein. Er hatte in der vergangenen Woche zur Schließung der Grundschule geführt. mehr

Corona in MV: Zwei Neuinfektionen, 954 Fälle insgesamt

12.08.2020 17:00 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern sind seit Dienstagnachmittag zwei Corona-Neuinfektionen registriert worden. Damit gibt es im Nordosten insgesamt 954 gemeldete Fälle. mehr

Corona-Regeln: Mangel an Personal - kaum Kontrollen

12.08.2020 17:00 Uhr

Die Einhaltung der Corona-Regeln wird in Mecklenburg-Vorpommern unterschiedlich stark kontrolliert. Einigen Ordnungsämtern mangelt es an Personal für Kontrollen. mehr

Wittenburg: Kind aus Kita mit Coronavirus infiziert

12.08.2020 11:00 Uhr

Ein Kind einer Kindertageseinrichtung in Wittenburg hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Die Kita muss laut Kreisgesundheitsamt aber nicht geschlossen werden. mehr

Arbeitsschutz: Erhöhter Druck auf Fleischerhandwerk in MV

12.08.2020 06:30 Uhr

Der Widerstand gegen das vom Bundeskabinett beschlossene Gesetz zum Arbeitsschutz in der Fleischwirtschaft wächst. Viele Betriebe in MV befürchten die wirtschaftlichen Folgen. mehr

Große Lücken bei Medizinchecks an Schulen in MV

12.08.2020 05:30 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern vernachlässigt offenbar den Gesundheitsschutz bei Schülerinnen und Schülern. Ein Viertel aller Viertklässler hat keine schulärztliche Untersuchung bekommen. mehr

Service

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 04.06.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:49
Nordmagazin
02:45
Nordmagazin