Stand: 21.04.2020 18:38 Uhr

Corona-Hilfe für Vereine und soziale Einrichtungen

Nach Hilfen für Wirtschaft und Kultur bekommen in der Corona-Krise nun auch Vereine und soziale Einrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern finanzielle Unterstützung. Auf seiner heutigen Sitzung hat das Kabinett die Einrichtung eines Sozialfonds beschlossen. Der Topf hat ein Volumen von 20 Millionen Euro. "Die zusätzlichen Mittel sind für soziale Angebote vorgesehen, die nicht über gesetzliche Regelungen finanziert werden und deren Bestand durch die Auswirkungen der Corona-Krise gefährdet ist", sagte Sozialministerin Stefanie Drese (SPD).

Links
Ein Virus stösst Holzsteine nacheinander um. (Symbolbild) © COLOURBO Foto: Kotenko

Corona-Ticker: Zahl der Neuinfektionen im Norden weiter hoch

Niedersachsen, Schleswig-Holstein und RKI melden Höchstwerte bei Neuinfektionen. Hamburg bleibt auf hohem Niveau. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Geld unter anderem für Tafeln und Vereine

Das Hilfsprogramm richtet sich an ehrenamtlich Engagierte, gemeinnützige Organisationen, Vereine und soziale Einrichtungen der Daseinsvorsorge und Wohlfahrtspflege. Gelder aus dem Sozialfonds sollen unter anderem an Familienzentren, Tafeln, Frauenhäuser, Schullandheime, Freizeitzentren und an Sportvereine gehen. Der Sozialfonds ist den Angaben zufolge in fünf verschiedenen Säulen unterteilt, die jeweils zwischen 500.000 und 5 Millionen Euro bekommen sollen. Zudem gibt es eine sechste Säule als Reservesumme, diese umfasst vier Millionen Euro.

Milliarden-Schutzfonds für die Wirtschaft im Land

Um die Folgen der Corona-Epidemie für die Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern abzufedern, hatte der Landtag bereits einen mit 1,1 Milliarden Euro ausgestatteten MV-Schutzfonds aufgelegt. Dafür macht das Land erstmals seit 15 Jahren wieder Schulden. Mit den Landeshilfen soll laut Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) insbesondere Klein- und Kleinstfirmen schnell unter die Arme gegriffen werden. Für die Kulturlandschaft stellte die Landesregierung 20 Millionen Euro Hilfsmittel bereit.

Weitere Informationen
Eine grüne Schultafel auf der mit Kreide geschrieben steht: "Schule entfällt wegen Corona-Virus, Covid-19, SARS-CoV-2". Davor hogestellte Stühle auf Tischen. © imago images / Michael Weber Foto: Michael Weber

Corona: Vorpommern-Greifswald schließt mehrere Einrichtungen

Zahlreiche Personen hätten sich mit dem Coronavirus infiziert. Unter anderem in Greifswald sind Schulen und Kitas betroffen. mehr

Unterricht in einer Grundschulklasse: Schülerinnen melden sich mit Handzeichen, vor der Tafel steht die Lehrerin. © picture alliance / dpa Foto: Ulrich Baumgarten

Corona-Krise MV: Verbände fordern Entlastung von Lehrkräften

Viele Pädagogen arbeiteten bereits am Limit, jetzt müssten alle nicht unbedingt notwendigen Aufgaben gestrichen werden. mehr

Ministerpräsidentin Schwesig bei ihrer Regierungserklärung zu den Corona-Beschrämkungen am 29. Oktober 2010. © NDR

Schwesig wirbt um Verständnis für harte Corona-Regeln

Die Ministerpräsidentin bezeichnete die neuen Maßnahmen als notwendig. Sonst drohe ein "nationaler Gesundheitsnotstand". mehr

Personen gehen unter gelbgefärbtem Bäumen im Wald © Colourbox

Corona-Regeln: Das müssen Sie wissen

Alles, was Sie rund um die ab dem 2. November geltenden Corona-Einschränkungen wissen müssen. mehr

Mit einem Abstrichstäbchen nimmt ein Mitarbeiter eine Proben im Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Torgelow: Zweites Corona-Testzentrum eröffnet

Das zweite private Corona-Testzentrum im Kreis Vorpommern-Greifswald ist heute in Torgelow eröffnet worden. mehr

Bei einer jungen Frau wird mit einem digitalen Messgerät Fieber gemessen. © imago images / photothek Foto: Florian Gaertner

Corona: 19 Schulen in MV messen Fieber

Die Grundschule in Röbel ist eine von landesweit 19 Schulen, in denen die Kinder freiwillig Fieber messen lassen können. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 21.04.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Personen gehen unter gelbgefärbtem Bäumen im Wald © Colourbox

Corona-Regeln: Das müssen Sie wissen

Alles, was Sie rund um die ab dem 2. November geltenden Corona-Einschränkungen wissen müssen. mehr

Ministerpräsidentin Schwesig bei ihrer Regierungserklärung zu den Corona-Beschrämkungen am 29. Oktober 2010. © NDR

Schwesig wirbt um Verständnis für harte Corona-Regeln

Die Ministerpräsidentin bezeichnete die neuen Maßnahmen als notwendig. Sonst drohe ein "nationaler Gesundheitsnotstand". mehr

Blick von Hinten auf zwei Personen, die vor einem Gebäude mit dem Logo der Agentur für Arbeit stehen. © picture alliance Foto: Carsten Rehder

Arbeitsmarkt trotz Corona weiter leicht entspannt

Die Zahl der Arbeitslosen im Norden ist im Oktober erneut gesunken. Corona-bedingt liegen die Werte aber höher als 2019. mehr

Eine grüne Schultafel auf der mit Kreide geschrieben steht: "Schule entfällt wegen Corona-Virus, Covid-19, SARS-CoV-2". Davor hogestellte Stühle auf Tischen. © imago images / Michael Weber Foto: Michael Weber

Corona: Vorpommern-Greifswald schließt mehrere Einrichtungen

Zahlreiche Personen hätten sich mit dem Coronavirus infiziert. Unter anderem in Greifswald sind Schulen und Kitas betroffen. mehr