Corona: Gymnasium in Güstrow vorerst geschlossen

Stand: 21.10.2020 17:41 Uhr

Wegen neuer Corona-Fälle ist das John-Brinckman-Gymnasium in Güstrow bis auf weiteres geschlossen worden. 760 Schüler und Lehrer müssen zum Test.

Ein Lehrer und drei Schüler seien am Mittwoch positiv auf Corona getestet worden, teilte ein Sprecher des Landkreises Rostock mit. Bereits am Dienstag war bei einer Lehrerin eine Corona-Infektion festgestellt worden. Das Gesundheitsamt des Landkreises ordnete für alle Schüler und Lehrer einen Coronatest an. Die Tests werden am Donnerstag im Haupthaus des Gymnasiums sowie am KMG Klinikum Güstrow gestaffelt nach Bezugsgruppen durchgeführt. Laut Schulleitung hat das Gymnasium knapp 700 Schüler und etwa 60 Lehrer und Mitarbeiter.

Infektionen auch in Bützow und Lieblingshof

Auch am Geschwister-Scholl-Gymnasium Bützow ist ein Covid19-Fall aufgetreten. Ein Lehrer ist erkrankt. Elf Schüler der Stufe 12 und drei Lehrer wurden in Quarantäne geschickt. Des Weiteren gab es drei Erkrankte aus einer Einrichtung für behinderte Menschen in Lieblingshof. 21 Bewohner sowie sieben Betreuer wurden unter Quarantäne gestellt.

Schärfere Regeln in Lankreis Ludwigslust-Parchim

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim hat unterdessen neue Einschränkungen angekündigt, die ab Freitag gelten sollen. Die Anzahl der Gäste bei Familienfeiern werde auf maximal 25 Personen in Gaststätten und maximal 15 Personen in privaten Räumen begrenzt, so Landrat Stefan Sternberg (SPD). Außerdem wird eine ergänzende Mund-Nasen-Schutzpflicht überall dort eingeführt, wo Menschen dichter oder aber für längere Zeit zusammenkommen – zum Beispiel in Einkaufszentren und auf Märkten. Der Landkreis hatte in den vergangenen sieben Tagen durchschnittlich jeweils 29,6 neue Coronafälle pro 100.000 Einwohner zu verzeichnen und nähert sich damit dem 35-Grenzwert, ab dem sowieso strengere Corona-Regeln vorgesehen sind. So lange will Sternberg jedoch nicht warten.

Weitere Informationen
Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona-Ticker: Schleswig-Holstein meldet 224 neue Fälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 44,4. Die Zahl der Todesfälle stieg in SH um drei. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

 

Corona in MV
Eine Reinigungskraft wischt einen Boden. © picture alliance / dpa-Zentralbild/ dpa Foto: Jens Büttner

Reinigungserlass für Ministerien wirbelt Staub auf

Zum Ausgleich der Corona-Ausgaben soll bei der Gebäudereinigung der Ministerien gespart werden. mehr

Ein Paket mit der Aufschrift "Corona Hilfe" steht auf einer Einkaufsstraße. © picture alliance Foto: Sven Hoppe

Corona: Wie Betroffene an die November-Hilfe kommen

Der Steuerberaterverband MV hatte sich für pragmatische Lösungen eingesetzt, doch einige Unternehmen werden wohl leer ausgehen.  mehr

Ein Arzt impft eine Patientin gegen Grippe. © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Corona: Landesweites Netz von Impfzentren bis Mitte Dezember

Das Kabinett hat am Dienstag ein Impfkonzept für MV verabschiedet. Erste Impfungen könnten ab 27. Dezember möglich sein. mehr

Theatersitze © picture alliance / dpa Foto: Patrick Pleul

Notruf: Künstler in MV fordern mehr Corona-Hilfe vom Land

In einem offenen Brief fordern sie auch eine neue, längerfristige Perspektive für ihre Branche vom Land. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 21.10.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Reinigungskraft wischt einen Boden. © picture alliance / dpa-Zentralbild/ dpa Foto: Jens Büttner

Reinigungserlass für Ministerien wirbelt Staub auf

Zum Ausgleich der Corona-Ausgaben soll bei der Gebäudereinigung der Ministerien gespart werden. mehr

Ein Paket mit der Aufschrift "Corona Hilfe" steht auf einer Einkaufsstraße. © picture alliance Foto: Sven Hoppe

Corona: Wie Betroffene an die November-Hilfe kommen

Der Steuerberaterverband MV hatte sich für pragmatische Lösungen eingesetzt, doch einige Unternehmen werden wohl leer ausgehen.  mehr

Freizeitbad "Wonnemar" in Wismar © Christoph Woest Foto: Christoph Woest

Verfahren eröffnet: Wonnemar bleibt in Eigenverwaltung

Wegen der Corona-Beschränkungen ist die Mutterfirma des Wonnemar in Wismar in wirtschaftlicher Schieflage. mehr

Ein Arzt impft eine Patientin gegen Grippe. © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Corona: Landesweites Netz von Impfzentren bis Mitte Dezember

Das Kabinett hat am Dienstag ein Impfkonzept für MV verabschiedet. Erste Impfungen könnten ab 27. Dezember möglich sein. mehr