Ortsschild Strasburg © imago images / BildFunkMV

Corona: Drei Bewohner in Seniorenheim in Strasburg gestorben

Stand: 22.12.2020 10:47 Uhr

In einem Seniorenpflegeheim in Strasburg (Landkreis Vorpommern-Greifswald) sind drei Bewohner im Zusammenhang mit Corona gestorben. Das bestätigte der Betreiber.

47 der 70 Bewohner sind innerhalb einer Woche positiv auf das Virus gestestet worden. Zwei davon wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Infiziert sind auch 17 Mitarbeiter. Trotzdem sei die Betreuung nach Einschätzung der Heimleitung gesichert. Sie habe die Bewohner in Quarantäne-Gruppen aufgeteilt. Die Geschäftsführung vermutet, dass das Virus von außen in das Heim getragen wurde.

"Lange Zeit kein einziger Fall in Strasburg"

Zeitgleich kam es in Strasburg zu zahlreichen weiteren Infektionen, unter anderem in einer Schule und in einer Kita. Daher stieg die Sieben-Tage-Inzidenz der Gemeinde auf einen Wert von 1.510. Strasburgs Bürgermeisterin Heike Hammermeister-Friese (CDU) hatte bei NDR 1 Radio MV von einer besorgniserregenden Entwicklung gesprochen. Dass der rasante Anstieg der Fallzahlen auf die Nachlässigkeit der Strasburger zurückzuführen ist, glaubt die Bürgermeisterin nicht. "Aber Fakt ist auch: Wir hatten über eine sehr, sehr lange Zeit keinen einzigen Fall." Das Geschehen habe sich erst im Herbst entwickelt. "Da gibt es natürlich eine gewisse Ermüdung." Nichtsdestotrotz hätten viele Bürger die Corona-Regeln konsequent eingehalten.

Landkreis will lokale Behörden unterstützen

"Natürlich ist dieser Wert von 1.500 auf den ersten Blick sehr hoch", sagte Vorpommern-Greifswalds Landrat Michael Sack (CDU), "wir müssen uns aber anschauen, dass in der Gemeinde Strasburg nicht sehr viele Menschen leben im Verhältnis zu anderen Gemeinden." Wenn dann eine Einrichtung besonders stark betroffen ist, führe das dazu, dass "sofort ein sehr hoher Inzidenzwert da ist". Tatsächlich werden bei der Ermittlung des Sieben-Tage-Inzidenzwertes die aktuellen Fallzahlen auf 100.000 Einwohner hochgerechnet. Bei Orten mit geringer Einwohnerzahl fällt dann jede einzelne Infektion besonders schwer ins Gewicht.

Hilfe vom Landkreis

Landrat Sack kündigte Unterstützung vom Landkreis an. "Wir wollen sehen, dass wir möglichst keine weiteren Ansteckungen dazubekommen und dass wir das Problem in den Griff bekommen. Der Landkreis werde bei der Einrichtung schauen, ob das Hygienekonzept Lücken habe und nachgesteuert werden könne. Auch die Umsetzung und Einhaltung der Quarantäneregeln will der Ordnungsdienst des Landkreises laut Sack in den Blick nehmen.

Bürgermeisterin: "Eigenverantwortung wahrnehmen"

Strasburgs Bürgermeisterin Hammermeister-Friese appellierte derweil an die Vernunft der Bürger. "Mir persönlich wäre ganz, ganz, wichtig, dass jetzt alle noch einmal ihre Eigenverantwortung wahrnehmen. Mit Blick auf Weihnachten solle jeder überlegen, ob er wirklich mit den Eltern, den Großeltern oder Geschwistern unbedingt zusammenkommen müsse, "oder ob man bestimmte Dinge zum Wohle aller reduzieren kann."

Weitere Informationen
Die ersten auswärtigen Urlauber ziehen nach der Auflösung der Reisesperre wegen der Corona-Schutzmaßnahmen ihre Koffer im Hafen von Kloster auf der Insel Hiddensee zu ihren Urlaubsunterkünften. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona-News-Ticker: Urlauber-Kinder dürfen doch mit nach MV

Von morgen an dürfen sie mit ihren vollständig geimpften oder genesenen Eltern zum familieneigenen Zweitwohnsitz reisen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Corona in MV
Eine Altenpflegerin reicht einer Bewohnerin auf einer Pflegestation das Essen an. © picture alliance Foto: Sven Hoppe

Paritätischer fordert Tariflöhne für Pflegeberufe

Am Tag der Pflege setzt sich der Wohlfahrtsverband für eine bessere Bezahlung ein. mehr

Eine Gruppe Männer macht mit einem Bollerwagen eine Vatertagstour. © picture alliance/dpa Foto: Peter Steffen

Zweiter Herrentag mit Corona-Regeln

Ausflüge sind in Mecklenburg-Vorpommern nur im begrenzten Kreis möglich. mehr

Füße von Kindern, die am Strand ins Wasser laufen. © NDR

Landesregierung MV korrigiert Corona-Einreiseregeln

Nun dürfen Kinder von Geimpften und Genesenen doch mit nach Mecklenburg-Vorpommern kommen. mehr

Warnemünde: Urlauber sitzen mit nackten Füßen in einem Strandkorb am Ostseestrand. (30.05.2020) © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Fragen und Antworten: Tourismus und Besuche in MV

Alles, was Sie rund um die geltenden Regelungen in Mecklenburg-Vorpommern zu Tourismus und Besuchen und wissen müssen. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 22.12.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Gruppe Männer macht mit einem Bollerwagen eine Vatertagstour. © picture alliance/dpa Foto: Peter Steffen

Zweiter Herrentag mit Corona-Regeln

Ausflüge sind in Mecklenburg-Vorpommern nur im begrenzten Kreis möglich. mehr