Insolvenz © picture alliance/APA/picturedesk.com / www.press-photo.at Foto: Christian Ammering

Corona: Bisher noch keine Auswirkung auf Firmenpleiten in MV

Stand: 08.12.2020 14:09 Uhr

Nach Angaben der Wirtschaftsauskunftei Creditreform gab es in diesem Jahr weniger Insolvenzen als im vergangenen.

38 Insolvenzen pro 10.000 Firmen, auf diese Zahl kommt Creditreform für Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2020. Im vergangenen Jahr lag die Zahl bei 49 Pleiten bei 10.000 Unternehmen. Laut Creditreform hat es 2020 nur in Thüringen und Brandenburg noch weniger Insolvenzen gegeben. Bremen verzeichnet dagegen mit 98 Pleiten pro 10.000 Firmen den höchsten Wert, gefolgt von Berlin und Nordrhein-Westfalen.

Creditreform: Zahl der Pleiten steigt 2021

Bundesweit ist die Zahl der Insolvenzen auf dem niedrigsten Stand seit Anfang der neunziger Jahre. Allerdings betont Creditreform, derzeit würden staatliche Gelder und Hilfszahlungen die Lage entspannen. Für das kommende Jahr rechnet die Wirtschaftsauskunftei mit deutlich mehr Insolvenzen, vor allem im Bereich der Gastronomie, im Einzelhandel und in der Messe-, Reise- und Veranstaltungsbranche.

Weitere Informationen
Ein junges Mädchen mit OP-Maske © Colourbox

Corona-Ticker: Hamburg verhängt Maskenpflicht für Vorschulkinder

Außerdem sollen Vorschulkinder ab kommender Woche regelmäßig auf Corona getestet werden. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 6. Dezember 2021. © NDR

Corona in MV: 1.440 Neuinfektionen - Hospitalisierungs-Inzidenz bei 8,1

Die Corona-Ampel für das ganze Land steht weiter auf "orange". Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen sinkt auf 434,8. mehr

Von einer Türklinke aus Kupfer in der Asklepios Klinik in Hamburg-Wandsbek wird eine Bakterienprobe genommen. © dpa Foto: Asklepios Klinik

Barmer: Infektionen mit Krankenhauskeimen in Corona-Zeiten gestiegen

Mehr als 12.600 Patienten in Mecklenburg-Vorpommern haben sich 2020 mit Krankenhauskeimen infiziert - trotz verschärfter Hygienregeln. mehr

Ungenutzte Sportgeräte stehen in einem geschlossenen Fitnessstudio. © picture alliance/dpa Foto: Rolf Vennenbernd

Leichte Lockerungen bei hohen Corona-Infektionszahlen in MV

Vom 9. Dezember ist Training im Vereinssport und in Fitnesstsudios auch dann möglich, wenn ein Landkreis länger als eine Woche im roten Bereich auf der Corona-Karte steht. mehr

Eine Demonstrantin mit einem Schild "Corona-Maßnahmen? Schluss damit!"

Tausende Menschen demonstrieren gegen Corona-Maßnahmen

In mehreren Städten in MV haben Menschen gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Es waren aber auch Gegendemonstranten unterwegs. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 08.12.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Demonstranten zogen vor das Haus von Ministerpräsidentin Schwesig

Corona-Demos: Demonstranten kurz vor Schwesigs Wohnhaus gestoppt

Es wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet. Innenminister Pegel verurteilte das Vorgehen der Demonstranten scharf. mehr