Pflegeheim in Bad Doberan

Corona-Ausbruch in Bad Doberan: Zahl der Toten ist gestiegen

Stand: 21.10.2021 10:30 Uhr

Nach dem Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim in Bad Doberan hat sich die Zahl der Toten auf zehn erhöht. Außerdem gibt es einen weiteren Ausbruch in einer Pflegeeinrichtung in Kühlungsborn (Landkreis Rostock).

Es gebe 23 positiv getestete Bewohner und 15 positiv getestete Mitarbeiter, hieß es aus dem Landratsamt über das Pflegeheim in Kühlungsborn. Die Mehrheit der positiv getesteten Pflegekräfte sei nicht geimpft gewesen, hieß es. Auch unter den Geimpften habe es Neuinfektionen gegeben.

Pflegeheim in Bad Doberan: Zahl der Toten steigt auf zehn

Auch in der Einrichtung in Bad Doberan war dies der Fall. Die Zahl der im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorbenen Bewohner ist von sechs auf zehn gestiegen, wie Jolanta Armbrecht, Geschäftsführerin derr Volkssolidarität Bad Doberan auf Anfrage von NDR 1 Radio MV.

Weitere Informationen
Stefanie Drese  Foto: Cornelius Kettler

Drese: Altenheimbewohner müssen dritte Impfung bekommen

Die Alten- und Pflegeheime in MV sollen die Corona-Auffrischungsimpfungen für ihre Bewohner in Angriff nehmen. Dabei können auch mobile Impfteams helfen. mehr

Impfappelle an die Mitarbeiter

Der stellvertretende Landrat des Landkreises Rostock Stephan Meyer appellierte in diesem Zusammenhang erneut an die besondere Verantwortung von Pflegern und Pflegerinnen, sich impfen zu lassen. Auch Landesgesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) forderte Pflegemitarbeiter auf, sich impfen zu lassen.

Patientenschützer fordern tägliche Testpflicht für Mitarbeiter und Bewohner

Patientenschützer forderten mit Blick auf die jüngsten Ausbrüche in Deutschland eine tägliche Testpflicht für Bewohner und Mitarbeiter. "Wir rutschen derzeit in eine Phase ab, die für die vulnerablen Gruppen hochgefährlich ist", sagte Eugen Brysch, Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz. Man benötige nun einen politischen Diskurs über intelligente Lösungen ohne Lockdown und Isolation. Dazu gehöre das tägliche Testen - auch von Menschen, die geimpft oder genesen seien. So könne man durch den Winter kommen, ohne von Ketteninfektionen überrascht zu werden.

Weitere Informationen
Angela Merkel geht neben Olaf Scholz (l.) und weist mit der Hand nach vorn. © dpa-Bildfunk

Corona-Ticker: Pressekonferenz mit Merkel und Scholz jetzt live

Die geschäftsführende Bundeskanzlerin und der designierte neue Kanzler sprechen über die Ergebnisse der Bund-Länder-Beratungen. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Auf einem Bildschirm ist eine Video-Konferenz zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken

Jetzt live: Bund und Länder beraten über schärfere Corona-Regeln

Viele der Maßnahmen, über die diskutiert wird, gelten bereits in Mecklenburg-Vorpommern. Die Statements nach dem Treffen übertragen wir in einem NDR MV Live. Video-Livestream

Ein Stapel gelber Impfpässe. © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

Fragen und Antworten: Booster-Impfung in MV

Wie und wo wird in Mecklenburg-Vorpommern "geboostert"? Und was gibt es für Erst- und Zweitimpfungen zu beachten? Hier finden Sie Antworten. mehr

"Dorf Stadt Kreis"-Moderator Thomas Naedler im Gespräch mit den NDR Reporterinnen Melanie Wollscheid und Katja Bülow.

Kinder stärken – mit Kochtopf, gelben Warnwesten und lauten Trommeln

Wie haben Kinder die Corona-Pandemie erlebt - ihre Geschichten im Podcast zur Benefiz-Aktion "Hand in Hand". mehr

In einem Schaufenster in der Fußgängerzone hängt ein Schild mit der Aufschrift "geschlossen" © picture alliance/dpa Foto: Christophe Gateau

Warnstufe "Rot Plus": Schließungen an der Mecklenburgischen Seenplatte

Weil der Landkreis sieben Tage lang rot eingestuft wurde, gelten dort seit Mittwoch nochmals verschärfte Corona-Regeln. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 20.10.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Auf einem Bildschirm ist eine Video-Konferenz zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken

Jetzt live: Bund und Länder beraten über schärfere Corona-Regeln

Viele der Maßnahmen, über die diskutiert wird, gelten bereits in Mecklenburg-Vorpommern. Die Statements nach dem Treffen übertragen wir in einem NDR MV Live. Video-Livestream