Stand: 18.05.2020 11:33 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Corona-Auflagen bereiten Hoteliers Kopfzerbrechen

Bild vergrößern
Besonders die Hygiene-Vorschriften erfordern erhöhten Aufwand in den Hotels und Pensionen. (Symbolbild)

Obwohl Hotels, Pensionen und Ferienwohnungsvermieter von heute an zumindest wieder Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern empfangen dürfen, sind viele Vermieter verunsichert. Sie wissen noch nicht, wie sie die Corona-Schutzkonzepte umsetzen sollen. In manchen Fällen sind die Listen der zu beachtenden Auflagen zehn Seiten lang. Sie zu erfüllen, braucht es voraussichtlich mehr Zeit und mehr Personal als üblich.

Camping: Viele Buchungen, viele Verordnungen

Nordmagazin -

Mit den Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen nehmen die Buchungen auf Campingplätzen enorm zu. Für die Betreiber bleibt die Planung aber schwierig, weil ständig neue Verordnungen kommen.

2,2 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Lange lüften, wenn der Gast abreist

Nachdem Gäste abgereist sind müssen zum Beispiel Ferienhäuser und -wohnungen zwei Stunden lang gelüftet werden, bevor jemand das Haus betreten darf. Das Geschirr muss nach der Reinigung im Geschirrspüler komplett abgetrocknet sein. Alle Griffe, Wasserkocher, Geländer und Bettrahmen müssen zusätzlich desinfiziert werden. Die nachfolgenden Gäste müssen das aus einem Putzplan ersehen können. In den Bädern sollten nur Papiertücher benutzt werden. Handtücher müssen gegebenenfalls bei 60 Grad mit einem bleichmittelhaltigem Vollwaschmittel gewaschen werden. Die Urlauber müssen Masken, Handschuhe und Taschentücher selbst in fest verschlossenen Beuteln entsorgen.

Herkunft der Urlauber überprüfen

Auch dürfen die Unterkünfte nur zu 60 Prozent ausgelastet sein und keine Urlauber aus Risikogebieten aufnehmen. Täglich müssen die Vermieter also im Internet nachschauen, wo die Risikogebiete liegen, und dies mit den Buchungen abgleichen, sofern sie die Heimat-Postleitzahl der anreisewilligen Gäste haben. Liegt deren Heimat in einem Risikogebiet, muss der Vermieter ihnen eigentlich absagen. Aber auch Gäste, deren Heimatregion zum Risikogebiet erklärt werden, während sie längst angereist sind, müssen zum Arzt geschickt werden.

Es fehlt an Personal

Dabei fehlt es mancherorts an Personal. Gemeinden suchen Saisonkräfte, die Kurtaxe oder Strandkorbmiete kassieren. Auch die Dienstleister suchen händeringend Putzkräfte. Viele von ihren Stammkräften haben sich inzwischen einen anderen Job gesucht, weil sie nicht wussten, ob und wann sie wieder in den Hotels oder Pensionen Geld verdienen können. Die Auflagen werden für die Vermieter auch zum finanziellen Problem. Die Extra-Kosten für Materialien und Personal sind nur schwer auf den Zimmerpreis umzulegen, wenn die Urlauber vor Monaten zu festen Preisen gebucht haben.

Weitere Informationen

Corona-Lockerungen: Stimmung im Tourismus wird besser

Die Tourismusbetreiber in MV blicken nicht mehr ganz so finster in die Zukunft. Hoteliers berichten von enormer Nachfrage. Allerdings dürfte der Urlaub teurer werden. mehr

Corona: MV startklar für Tourismus-Öffnung ab 25. Mai

Mecklenburg-Vorpommern will mit dem Neustart des Tourismus am 25. Mai keine Gäste aus deutschen Corona-Risikogebieten ins Land lassen. Auswärtige Ferienhausbesitzer dürfen bereits ab dem 18. Mai kommen. mehr

Corona: RKI-Chef hält Impfpflicht für unnötig

16.05.2020 13:00 Uhr

Der Präsident des Robert Koch-Instituts, Wieler, hält eine Impfpflicht beim Coronavirus für unnötig. Er zog in Schwerin acht Wochen nach den ersten Einschränkungen eine positive Bilanz. mehr

Corona: Mehr Schulunterricht und Hortbetreuung in MV

16.05.2020 18:00 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern sollen der Schulunterricht und die Hortbetreuung schrittweise ausgeweitet werden. Nach den Sommerferien wird ein regulärer Betrieb angestrebt. mehr

Aktuelle Videos
05:01
Nordmagazin

Landesregierung berät weiter zur Corona-Krise

16.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:37
Nordmagazin

Einzelhandel: Alle Geschäfte wieder offen

16.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:43
Nordmagazin

Bio-Power für das Immunsystem

16.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:03
Nordmagazin

Brummifahrer freuen sich über leere Straßen

15.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:38
Nordmagazin

Schule kann Unterricht in den Wald verlagern

15.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:00
Nordmagazin

Tourismus: Saisonbeginn unter Auflagen

15.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
Weitere Informationen

Corona in MV: 21 Neuinfektionen, 931 Fälle insgesamt

07.08.2020 16:30 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern sind von Donnerstag bis Freitagnachmittag 21 Corona-Neuinfektionen registriert worden. Damit gibt es im Nordosten insgesamt 931 gemeldete Fälle. mehr

Corona: Schulen in Ludwigslust und Graal-Müritz geschlossen

07.08.2020 16:00 Uhr

Am Freitagmorgen sind zwei Schulen in Mecklenburg-Vorpommern wegen Corona-Infektionen geschlossen worden. Betroffen sind das Gymnasium in Ludwigslust und die Grundschule in Graal-Müritz. mehr

Corona: Landeselternrat für umfassendere Tests an Schulen

07.08.2020 15:00 Uhr

Nach zwei Corona-Infektionen an Schulen in MV plädiert der Landeselternrat für umfassende Tests bei Schülern und Lehrern. Der Deutsche Lehrerverband fordert schärfere Hygienemaßnahmen an Schulen. mehr

Acht weitere Corona-Fälle nach Trauerfeier in Parchim

07.08.2020 15:00 Uhr

Im Zusammenhang mit einer muslimischen Trauerfeier in Parchim sind acht weitere Corona-Infektionen festgestellt worden. Das ist das Ergebnis der rund 170 Tests vom Donnerstag. mehr

Corona: Goethe-Gymnasium Ludwigslust bleibt geschlossen

07.08.2020 15:00 Uhr

Vier Tage nach Beginn des neuen Schuljahres ist das Goethe-Gymnasium in Ludwigslust wegen eines Corona-Falls geschlossen worden. Eine Lehrerin hatte sich zuvor mit dem Corona-Virus infiziert. mehr

Corona: Schule in Graal-Müritz bis 21. August geschlossen

07.08.2020 15:00 Uhr

Nach der Corona-Infektion eines Schülers ist die Ostsee-Grundschule in Graal-Müritz geschlossen worden. Mehr als 100 Schüler und Lehrer wurden unter Quarantäne gestellt. mehr

Service

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 17.05.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern