Stand: 02.08.2020 12:07 Uhr

Corona: AIDA Cruises verschiebt kurzfristig Neustart

AIDAPerla läuft aus.
Auch die Kreuzfahrten der "AIDAperla" von Hamburg aus wurden kurzfristig abgesagt. (Archivbild)

Die Kreuzfahrtreederei AIDA Cruises hat ihren Neustart nach der Corona-Zwangspause kurzfristig verschoben. Die geplanten Mini-Kreuzfahrten auf der Ostsee für die erste Augusthälfte wurden am Sonntagmittag abgesagt, wie ein Reedereisprecher gegenüber NDR 1 Radio MV bestätigte. Eigentlich waren für den Neustart umfassende Sicherheitskonzepte und Hygienestandards entwickelt und von den deutschen Behörden auch genehmigt worden. Dazu gehören unter anderem reduzierte Passagierzahlen, Wegfall von Landgängen, Show-Veranstaltungen und Buffets an Bord. Allerdings fehlt noch eine Genehmigung aus Italien.

AIDA-Flotte unter italienischer Flagge

Da die AIDA-Schiffe wegen des Sitzes der Konzermutter Costa in Genua unter italienischer Flagge fahren, muss auch Italien formal zustimmen. Dies sei nicht wie erwartet bis zum 31.7. erfolgt. Man rechne aber zeitnah mit der Freigabe, so ein Sprecher. Ohne diese müssen die schon fest geplanten Reisen der "AIDAperla" von Hamburg aus am 5., 8. und 12. August ebenso entfallen, wie die Ostsee-Minikreuzfahrt mit der "AIDAmar" von Rostock aus am 12. August. AIDA Cruises ist eigenen Angaben zufolge optimistisch, nach dem 16. August neu durchstarten zu können. Zur Vorbereitung der Reisen waren Mitte Juli rund 750 Besatzungsmitglieder der Schiffe über Rostock Laage eingeflogen worden. Dabei waren bei Corona-Tests mehrere Crew-Mitglieder positiv getestet worden.

Weitere Informationen
Die "AIDAmar" festgemacht an der Kaimauer vom Rostocker Überseehafen. © NDR Foto: Christan Kohlhof

AIDA Cruises hält an Kurz-Kreuzfahrten fest

Das Unternehmen AIDA Cruises hält trotz der zehn Corona-infizierten Crew-Mitglieder an geplanten Kurz-Kreuzfahrten fest. Die betroffenen Seeleute sind laut Gesundheitsamt streng isoliert. mehr

Das TUI-Cruises-Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff 2" liegt am Cruise Center in der Hafencity im Hamburger Hafen. © imago images/Andre Lenthe

"Mein Schiff 2" startet in Hamburg aus Corona-Pause

Monatelang hat die Kreuzfahrtindustrie an einem Hygienekonzept gearbeitet. Am Freitagabend nun hat das erste große Kreuzfahrtschiff seit der Corona-Pandemie in Hamburg abgelegt. mehr

Mehrere AIDA-Mitarbeiter warten bei ihrer Ankunft am Flughafen Rostock-Laage in einer Schlange. © NDR Foto: Steffen Baxalary

AIDA-Neustart: Erste Crews in Laage gelandet

Auf dem Flughafen Rostock-Laage sind am Mittwoch die Mannschaften für die AIDA-Kreuzfahrtschiffe gelandet. Schon am Freitag sollen zwei Schiffe zu Testfahrten auf der Ostsee ablegen. mehr

Ein Mann mit Mund-Nasen-Bedeckung sitzt in einer Flughafen-Abfertigungshalle. © picture alliance / NurPhoto Foto: Nicolas Economou

Corona-Ansteckung im Flugzeug: Wie groß ist die Gefahr?

Die Gefahr einer Corona-Ansteckung im Flugzeug sei gering, sagen Fluggesellschaften und Reiseveranstalter. Doch wie schätzen Mediziner das Infektionsrisiko ein? mehr

Zahlreiche Menschen bei Sonnenschein am Hamburger Elbstrand in Övelgönne. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-News-Ticker: Sieben-Tage-Inzidenz in Hamburg einstellig

Mit nur 18 bestätigten Neuinfektionen sinkt der Wert laut Sozialbehörde der Hansestadt auf 9,9. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 02.08.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Hansa Logo im Stadion.

FC Hansa Rostock startet in 2. Liga: Polizei stellt Sicherheitskonzept vor

Sieben Partien wurden als Risiko-Spiele eingestuft und fünf als Problem-Spiele. Das Sicherheitskonzept ist auch Thema am Nachmittag in einem NDR MV LIVE um 15 Uhr. mehr