Stand: 07.09.2020 19:29 Uhr

Constien gewinnt Landratswahl im Landkreis Rostock

Sebastian Constien (SPD) © NDR
Im Landkreis Rostock ist Sebastian Constien (SPD) als Landrat wiedergewählt worden. (Archivbild)

Bei der Landratswahl im Landkreis Rostock konnte sich nach der Auszählung aller Stimmen aus den Wahlbezirken der bisherige Landrat Sebastian Constien (SPD) mit absoluter Mehrheit im ersten Wahlgang durchsetzen. Er erhielt 54,6 Prozent. Der CDU-Kandidat Stephan Meyer landete mit 24,5 Prozent dahinter. Michael Noetzel von der Linkspartei erhielt 11,8 Prozent. Die wenigsten Wählerstimmen erhielt mit 9,1 Prozent Jürgen Dettmann von den Freien Wählern. Die Grünen hatten dazu aufgerufen, den CDU-Kandidaten Meyer zu unterstützen.

Constien: Ergebnis hat mich überrascht

"Das Ergebnis war für mich schon etwas überraschend", sagte Constien am Montagmorgen NDR 1 Radio MV. Im Vorfeld der Wahl habe es eher danach ausgesehen, dass eine Stichwahl nötig werden könnte. Als Ziel gab Constien aus, den Landkreis weiter nach vorn bringen zu wollen - wirtschaftlich und sozial, "um den Landkreis nicht nur zu einem, in dem man gut arbeiten kann, sondern auch einem, in dem man gut leben kann, weiterzuentwickeln."

Weitere Informationen
Wahlurne (Montage) © iStockphoto Foto: ericsphotography

Landratswahl im Kreis Rostock: Die Kandidaten

Am 6. September wird im Landkreis Rostock ein neuer Landrat gewählt. Mehr als 180.000 Menschen können ihre Stimme abgeben. Die vier Kandidaten stellen sich vor. mehr

Einer von sechs Landkreisen in MV

Insgesamt waren rund 180.000 Wahlberechtigte aufgerufen worden, den Landrat zu wählen. Knapp ein Drittel davon gab seine Stimme ab. Der Landrat ist der politische Chef der Kreisverwaltung. Der Landkreis Rostock ist einer von insgesamt sechs Landkreisen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Hansestadt Rostock gehört als kreisfreie Stadt nicht zum Landkreis Rostock. Die Wahllokale waren bis 18 Uhr geöffnet.

CDU im Kreistag stärkste Fraktion

Der 40-jährige Constien hatte sich 2013 im zweiten Wahlgang mit 50,7 Prozent der Stimmen gegen Katy Hoffmeister (CDU) durchgesetzt, die 2016 Justizministerin in Schwerin wurde. Im Kreistag des Landkreises hat die CDU 20 Mandate, Linke und SPD je elf und die AfD neun. Die Grünen sind mit sechs Abgeordneten vertreten, die Freien Wähler mit vier und ein Bündnis von FDP/Freier Horizont und einem Einzelbewerber hat sechs Sitze. Der Kreistag wurde 2019 für fünf Jahre gewählt.

Niedrige Wahlbeteiligung "keine große Überraschung"

Die Wahlbeteiligung lag bei nur rund 32 Prozent. Das sei ähnlich niedrig wie bei vergleichbaren Landratswahlen in anderen Bundesländern, sagte Wolfgang Muno, Professor für Politikwissenschaften an der Universität Rostock, zu NDR 1 Radio MV. "Ein Landrat ist eher ein Verwaltungsbeamter und kein echter Repräsentant der Bevölkerung", sagte Muno weiter. Dies erkläre, weshalb Landratswahlen als nicht so wichtig wie Bundestagswahlen angesehen würden. Als Chef der Kreisverwaltung und zuständig für die Ausführung der Beschlüsse des Kreistages sei ein Landrat deshalb für sieben Jahre gewählt.

Keine Landratswahlen in Schleswig-Holstein

Im Vergleich dazu würden in Schleswig-Holstein und in Baden-Württemberg die Landräte überhaupt nicht gewählt, sondern von der Kreisverwaltung eingesetzt, so der Politikprofessor. Muno plädierte für eine Wahlpflicht, diese würde dazu führen, dass sich die Menschen mit den Themen auseinandersetzen. Eine allgemeine Wahlpflicht wäre allerdings auch ein Eingriff in die persönliche Freiheit des Individuums, schränkte Muno ein.

Nicht so bekannt wie ein Bürgermeister

Nicht unzufrieden mit der Wahlbeteiligung zeigte sich der Wahlsieger, der neue und alte Landrat Sebastian Constien (SPD) im Interview mit NDR 1 Radio MV. "Der Landkreis Rostock ist der Viertgrößte in Deutschland mit 216.000 Einwohnern in 116 Orten - da ist ein Landrat nicht so präsent und bekannt wie ein Bürgermeister", so Constien. Daher könne es schon sein, dass Bürger nicht zur Wahl gingen, da sie nicht wüssten, wen sie wählen sollten. Für die nächste Landratswahl in sieben Jahren gebe es aber noch Verbesserungspotenzial, so der SPD-Politiker.

Weitere Informationen
CDU und Grüne stellen in Bützow ihr Wahlbündnis für die Landratswahl vor. © NDR Foto: Frank Breuner

Landratswahl: Grüne kooperieren mit der CDU

Die Grünen unterstützen den CDU-Kandidaten für die Landratswahl im Landkreis Rostock. Das Wahlbündnis könnte auch Auswirkungen auf die Landespolitik haben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 07.09.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Spieler bejubeln einen Treffer. © IMAGO / Beautiful Sports

Hansa Rostock klettert auf Aufstiegsrang zwei

Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat sich bei Viktoria Köln mit 2:1 durchgesetzt und ist zum achten Mal in Folge ungeschlagen geblieben. mehr