Piktogramme von Frau und Männern. © picture alliance / imageBROKER

CDU in MV: Haben wieder nur Männer das Sagen?

Stand: 21.11.2020 07:00 Uhr

Die Berufung des bisherigen Fraktionschefs Torsten Renz für das Amt des Innenministers von Mecklenburg-Vorpommern und andere Personalentscheidungen in der Landes-CDU haben parteiintern eine Debatte ausgelöst.

von Stefan Ludmann, NDR 1 Radio MV

Der Gegenwind aus der Frauen-Union ist bisher eher verhalten. Die Landes-Vorsitzende Wendy Ruddies meinte auf Anfrage von NDR 1 Radio MV, "bei der Rotation hätten wir gerne eine Frau gesehen." Aber Rumschreien bringe nichts, außerdem seien das fraktionsinterne Angelegenheiten. Die Vize-Parteivorsitzende Ann-Christin von Allwörden winkte ab, sie wollte sich "auf keinen Fall" äußern. Von Allwörden - gelernte Polizistin - gilt als eine Abgeordnete, die sich parteiintern Hoffnung auf mehr machen kann. Die 42-Jährige leitet den NSU-Untersuchungsausschuss und sie steht für ein Kernthema der Union - die Innere Sicherheit. Von Allwörden blieb bei den jüngsten Personalentscheidung jedoch unberücksichtigt.

CDU-Frauen fürchten Stigmatisierung

Möglicherweise ist von Allwörden auch zurückhaltend, weil es in der CDU verpönt ist, die "Frauenkarte" zu ziehen. Parteimitglieder, die gar auf eine feste Quote pochen, haben einen schweren Stand. Christdemokratinnen fürchten, das vermeintliche Stigma einer Frauen-Vorkämpferin aufgedrückt zu bekommen. Es werde immer mehr mit den Augen gerollt, wenn das Thema "Frauenbeteiligung" angesprochen werde, berichten sie. Dennoch rumort es bei vielen CDU-Frauen. Hinter vorgehaltener Hand heißt es, das jüngste Bild vermittele nach außen eine Dominanz der Männer.

Weitere Informationen
Innenminister Lorenz Caffier (CDU) vor Mikrofonen verschiedener Fernsehstationen © dpa Foto: Jens Büttner

Nach Caffiers Rückzug: Hat die CDU ein Führungsproblem?

Der Rückzug des Innenministers fordert CDU-Chef Sack heraus. Denn Caffier ist nicht der erste prominente CDU-Mann, der der Partei abhanden kommt. mehr

Wichtige Posten nur für Männer

Da könnte was dran sein: Renz wird neuer Innenminister, Wirtschaftsminister Harry Glawe steigt zum Vize-Regierungschef auf, Wolfgang Waldmüller wird neuer Fraktionschef und der ehemalige Chef der Jungen Union, Franz-Robert Liskow, beerbt ihn als Parlamentarischer Geschäftsführer. Posten, die mehr Macht, Prestige und Einkommen bedeuten, gehen in der CDU erneut nur an Männer. Die Entscheidungen fielen im Express-Tempo. Keine zwei Stunden nachdem Lorenz Caffier am vergangenen Dienstag seinen Rücktritt erklärt hatte, hatten die Spitzen-Männer in der Landes-CDU die Personalien entschieden.

Mangelnde Gleichberechtigung?

Dabei hatte der neue CDU-Landeschef Michael Sack bei seiner Wahl zugesagt, Frauen künftig stärker zu berücksichtigen. Teile der Frauen-Union empfinden den Umgang als verstörend, ihr Kreisverband Vorpommern-Rügen hat Sack einen Brief geschrieben. Es gehe nicht darum, dass Frauen Posten bekämen, es gehe erneut um die überstürzte Entscheidung und ein fehlendes Zeichen für den Willen der Landes-CDU, Aufgaben gleichberechtigt und nach fachlichen Kriterien zu besetzen, heißt es. Sack will sich in der nächste Woche in einer Videoschalte der Frauen-Union erklären - einen Tag später ist Renz' Ernennung als Innenminister geplant.

Weitere Informationen
Lupe fokussiert eine rote Frauenfigur neben schwarzen Strichmännchen. © Fotolia.com Foto: yanlev

CDU-Frauenquote: Generalsekretär ist skeptisch

Der Generalsekretär der Landes-CDU, Wolfgang Waldmüller, hat zurückhaltend auf die geplante Einführung einer verbindlichen Frauenquote in seiner Partei reagiert. mehr

Silhouette von Geschäftsleuten, der einer Frau ist rot markiert. © Fotolia.com Foto: yanlev

Kaum Frauen auf Chefposten in MV

Bereits vor zwei Jahren haben SPD und CDU im Koalitionsvertrag das Thema "Frauen in Führungspostitionen" zur Chefin-Sache gemacht. Passiert ist bislang wenig. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 21.11.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Regionalbahn fährt in Hamburg in den Hauptbahnhof ein. Zwei Reisende stehen am Bahnsteig. © dpa picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Azubi-Ticket in MV startet im Februar 2021

Im Februar 2021 startet in MV das sogenannte Azubi-Ticket. Für Berufs- und Fachschüler kostet es einen Euro pro Tag. mehr

Eine Frau bekommt im Kosmetikstudio eine Gesichtsmaske.  Foto: Robert Przybysz

Corona: Kosmetiksalons bleiben vorerst geschlossen

Kosmetiksalons, Massagepraxen und Sonnenstudios bleiben in Mecklenburg-Vorpommern wegen der unverändert hohen Infektionsrate weiterhin geschlossen. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona: 160 neue Infektionen in MV, zwei weitere Todesfälle

Vier Landkreise und die Landeshauptstadt gelten als Risikogebiet. Der Landesinzidenzwert steigt weiter auf jetzt 48,9. mehr

Rohre für die Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 werden auf dem Gelände des Hafens Mukran bei Sassnitz gelagert. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Ostsee-Pipeline: Wird jetzt weitergebaut?

Trotz weiterer US-Sanktionsdrohungen könnten dieses Wochenende die Arbeiten an "Nord Stream 2" wiederaufgenommen werden. mehr