Das Pflegeheim in Schwerin Neumühle in einer Frontalansicht inklusive Parkplatz.

Bußgeldverfahren wegen Missständen in Schweriner Pflegeheim

Stand: 13.10.2021 06:58 Uhr

Wegen der Missstände in einer Schweriner Pflegeeinrichtung kommen auf die Betreiber Bußgeldverfahren zu. Auch eine Teilschließung ist noch möglich.

Missstände in einem Schweriner Altenpflegeheim beschäftigen seit vergangener Woche die Verwaltung. Jetzt hat der zuständige Dezernent im Hauptausschuss vom Stand der Untersuchung berichtet. Damit wird das Bild zur Lage in der Einrichtung konkreter.

Mindestens Bußgeldverfahren

Ordnungsdezernent Bernd Nottebaum sagte, dass es in dem Heim im Stadtteil Neumühle Verstöße gegen Medikamentenrichtlinien gab. Außerdem wurden demnach Hilfskräfte als Pflegekräfte eingesetzt und es waren mehr Bewohner untergebracht als erlaubt. Diese Verstöße sollen nach Aussagen von Nottebaum mindestens zu Bußgeldverfahren führen, auch eine Teilschließung des Hauses steht nach wie vor im Raum.

Zustand aller Bewohner geprüft

Eine konkrete Gefahr für Leib und Leben der Bewohner sei bisher nicht festgestellt worden. Alle Bewohner wurden durchgecheckt, ob sie Anzeichen auf Vernachlässigung aufweisen. Rechtsexperten der Verwaltung prüfen nun, welche Maßnahmen von Seiten der Stadt ergriffen werden. Auch die Staatsanwaltschaft prüft weiter, ob Anhaltspunkte für Straftaten vorliegen.

Weitere Informationen
Das Pflegeheim in Schwerin Neumühle in einer Frontalansicht inklusive Parkplatz.

Vorwurf der Vernachlässigung: Kontrollen in Schweriner Pflegeheim

Am Freitag wurde das Heim unangekündigt kontrolliert. Eine Mitarbeiterin spricht von "dramatischen Zuständen" in der Einrichtung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nordmagazin | 13.10.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein gesprengter Gelautomat © ndr.de Foto: ndr.de

Unbekannte sprengen Geldautomaten - Ohne Beute entkommen

Der Überfall in Vellahn ist der vierte dieser Art in Mecklenburg-Vorpommern innerhalb von wenigen Wochen. mehr