Stand: 14.12.2018 05:54 Uhr

Bund beteiligt sich nicht an Löscheinsätzen

Die beiden Großbrände in Westmecklenburg auf munitionsbelasteten Flächen im Sommer beschäftigen noch immer Land, Landkreis und Kommunen. Stefan Sternberg (SPD), dem Landrat des Kreises Ludwigslust-Parchim, zufolge will sich der Bund entgegen erster Ankündigungen nicht an den Kosten beteiligen. In Groß Laasch bei Ludwigslust und auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lübtheener Heide hatten im Sommer Munitionsreste die Löscharbeiten erschwert. Deshalb waren auch Löschpanzer einer privaten Firma zum Einsatz gekommen.

Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr in einem Waldstück.

Großbrand Lübtheener Heide: Wer zahlt?

Nordmagazin -

Anfang August gab es einen Waldbrand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lübtheener Heide. Nun wird diskutiert, wer den Löscheinsatz bezahlt. Rechnungen über 200.000 Euro liegen auf dem Tisch.

5 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Kreis will weiter verhandeln

Der Kreis wolle weiter verhandeln, sagte Sternberg bei einem Mediengespräch. Danach hat der Kreis die Kosten für den Großeinsatz bei Groß Laasch - rund 275 Tausend Euro - komplett allein beglichen. Auch die kleine Gemeinde Belsch am Rande der Lübtheener Heide hat für den Feuerwehreinsatz bezahlt - rund 200 Tausend Euro. In diesem Fall soll ein Teil des Geldes vom Innenministerium erstattet werden, bis zu 90 Prozent.

Feuerwehren fehlen Verbandsführer

Konsequenzen soll es im Umfeld der munitionsbelasteten Heide geben: "Wir müssen Lübtheen feuerwehrtechnisch neu aufstellen", sagte Stefan Sternberg. Seinen Angaben zufolge gibt es in den kleineren Gemeinde in der Region, wie Belsch und Lübbendorf, aber noch immer keine Feuerwehrleute, die als Verbandsführer mehrere Wehren koordinieren können. Dafür fehlen Ausbildungsplätze an der Landesfeuerwehrschule. 24 Anwärter auf solche Kurse gab es bereits, wie der Landkreis im September mitteilte. Beim Brand in der Lübtheener Heide hatte sich gezeigt, dass kein Feuerwehrmann vor Ort die nötige Ausbildung hatte, einen solchen Großeinsatz zu leiten.

Weitere Informationen

Debatte um Kosten für Löschpanzer-Einsätze

28.09.2018 06:30 Uhr

Der Landrat von Ludwigslust-Parchim hat erneut Bund und Land ermahnt, sich an den Kosten der Löscheinsätze bei zwei Großbränden zu beteiligen. Zudem äußerte er Kritik an der Landesfeuerwehrschule. mehr

Feuerwehrverband zieht Bilanz der Hitzeperiode

Angesichts der seit Wochen anhaltenden Hitze hat der Landesfeuerwehrverband eine erste Bilanz gezogen. Feuer zerstörten bisher rund 13 Millionen Quadratmeter Fläche im Land. mehr

Waldbrand bei Lübtheen gelöscht

12.08.2018 09:00 Uhr

Der Waldbrand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lübtheen wurde am Sonntag gelöscht. Zeitweise waren etwa 15 Hektar Wald von dem Feuer betroffen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.12.2018 | 09:35 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:38
Nordmagazin

Bilanz zum Ende der Leipziger Buchmesse

24.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:46
Nordmagazin

Schooljam: Schweriner Band im Finale

24.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
06:20
Nordmagazin

Zeitreise: Werften im Subventionssumpf

24.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin