Stand: 12.06.2018 15:32 Uhr

Bootshaus in Eldenburg abgebrannt

Ein Bootshaus in Eldenburg bei Waren ist am Dienstagmorgen vollständig abgebrannt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Waren, Klink und Groß Plasten konnten ein Übergreifen auf eine benachbarte Bootsschuppenanlage verhindern. Wegen des schlechten Zugangs zum Brandort wurde auch ein Boot zum Löschen eingesetzt. Verletzt wurde niemand.

Haus wurde am Tag zuvor verkauft

Die Ursache für den Brand ist nach Angaben der Polizei noch nicht bekannt. Der Schaden beläuft sich auf mehr als 150.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Das Bootshaus ist nach Informationen von NDR 1 Radio MV erst am Montag verkauft worden.

Bundesstraße zeitweilig gesperrt

Vor ein paar Wochen hatte es in dem Bootshaus schon einmal gebrannt. Die Ursache war ein defektes Kabel. Das Haus ist im Dachgeschoss als Ferienwohnung ausgebaut. Die Bundesstraße 192 musste am Morgen zwischen Klink und Waren für die Einsatzkräfte gesperrt werden.

Weitere Informationen
20 Bilder

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 12.06.2018 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:10
Nordmagazin

Apfeltag in Zarrentin wirbt für Sortenvielfalt

14.10.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:39
Nordmagazin

Basketball: Rostock verliert gegen Paderborn

14.10.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
06:58
Nordmagazin

Kriminalfälle im Schatten der Einheit: BBB

14.10.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin