Stand: 16.07.2019 09:46 Uhr

Blutspender in Greifswald gesucht

Bild vergrößern
Spenden bestimmter Blutgruppen werden besonders dringend benötigt - der Bedarf ist aber insgesamt hoch. (Themenbild)

Die Universitätsmedizin Greifswald sucht dringend Blutspender. Derzeit müssen sogar Operationen verschoben werden.

Auswirkungen auf Behandlung von Patienten

Gesucht werden vor allem Spender mit Blutgruppen Rhesusfaktor negativ sowie Spenden der Blutgruppe 0. Diese ist deshalb so begehrt, weil sie mit allen anderen Blutgruppen kompatibel ist. Nach Angaben des Labors ist dies nur der vorrangige Bedarf, benötigt werden in der Hochsaison aber grundsätzlich alle Blutgruppen. Neben verschobenen Operationen hat der Mangel an Spenderblut auch ernste Auswirkungen auf die Behandlung von Unfallopfern mit starkem Blutverlust.

Im Sommer mehr Touristen und weniger Stammspender

Grund für den Mangel an Konserven ist nach Angaben der Transfusionsmedizin die steigende Zahl von Touristen in der Sommersaison. Dagegen fehlen urlaubsbedingt Stammspender wie zum Beispiel Studierende. In der kommenden Woche ist das Blutspendemobil des DRK im Land unterwegs. Stationen sind Wismar, Warnemünde, Stralsund und Neubrandenburg.

Weitere Informationen

Weltblutspendertag: Spender aus MV geehrt

14.06.2019 07:00 Uhr

Zwei Blutspender aus Mecklenburg-Vorpommern sind am Freitag in Berlin ausgezeichnet worden. An dem Weltblutspendertag sollte auf die Bedeutung des Themas aufmerksam gemacht werden. mehr

Blutspende: Das müssen Sie wissen

Viele Patienten sind auf eine Bluttransfusion angewiesen. Doch nur rund drei Prozent der Bevölkerung spenden Blut - Tendenz abnehmend. Fakten rund um die Blutspende. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 16.07.2019 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:46
Nordmagazin
01:41
Nordmagazin