Stand: 06.06.2020 14:29 Uhr

Blühflächen sind gefragte Agrar-Umweltmaßnahmen in MV

Ein Blühstreifen befindet sich neben einem Acker. © NDR Foto: Wilhelm Purk
Blühstreifen bieten vielen Bienenarten ein reichhaltiges Nahrungsangebot. (Archivbild)

Blühstreifen auf Agrarflächen zählen zu den gefragtesten Umweltmaßnahmen in Mecklenburg-Vorpommern. Das geht aus Daten des Landwirtschaftsministeriums hervor, die NDR 1 Radio MV vorliegen. Seit 2015 rufen Landwirte für Blühflächen kontinuierlich mehr Geld ab. Anfangs haben Bauern landesweit rund eine halbe Million Euro ausgezahlt bekommen. Mittlerweile sind es 4,2 Millionen pro Jahr.

Backhaus: Jede Wiese zählt

Rund 7.800 Hektar Blühfläche sind damit entstanden. Momentan können Landwirte keine neuen Förderanträge stellen. Die EU-Mittel für dieses Programm sind bereits ausgeschöpft. Mit der neuen Förderperiode ab 2021 ist dies aber wieder möglich. Agrarminister Till Backhaus (SPD) zeigte sich erfreut über das große Interesse. Es zähle jede Wiese, um Insekten zu schützen.

680 Euro pro Jahr und Hektar

Rund 300 der etwa 580 Wildbienenarten und Hummeln in Deutschland stehen auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. Für sie sei es überlebenswichtig, ausreichend Nahrung zu finden, so Backhaus. Mecklenburg-Vorpommern fördert Blühflächen mit 680 Euro je Hektar und Jahr. Mehr als die Hälfte der Landesfläche wird landwirtschaftlich genutzt.

Weitere Informationen
Eine Biene fliegt eine Blüte an. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Weltbienentag: Patenschaften für Bienenwiesen

Dünger, Pestizide und intensiv bewirtschaftete Landwirtschaftsflächen machen den Wildbienen das Leben schwer. Ein Landwirt aus Bobitz hält mit Patenschaften für Bienenwiesen dagegen. mehr

Blattschneiderbiene auf einer Blüte © NDR/Labo M GmbH

Was tun gegen das Insektensterben?

Die Zahl der Insekten hat in den vergangenen Jahren stark abgenommen. Die Folgen für unser Ökosystem sind dramatisch. mehr

Eine Biene sitzt auf einer violetten Blüte und leckt Nektar  Foto: Sven Friesecke

Diese Pflanzen locken Bienen, Schmetterlinge & Co

Schmetterlinge, Bienen und Hummeln haben immer häufiger Probleme, ausreichend Nahrung zu finden. Zum Schutz der Arten können Gartenbesitzer geeignete Blumen pflanzen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 06.06.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), bei einer Pressekonferenz in Schwerin.

Corona-Gipfel beschließt Verlängerung des Lockdowns

Der Lockdown wird bis zum 28. März verlängert. Zudem wurde ein mehrstufige Öffnungsplan vereinbart, der schon zuvor kleinere Öffnungsschritte vorsieht. mehr