Stand: 22.07.2020 18:02 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Besucheransturm beim Landeszootag in MV

Das besondere Angebot zum Landeszootag mit freiem Eintritt für Kinder hat am Mittwoch Zoos und Tiergärten in Mecklenburg-Vorpommern einen regelrechten Besucheransturm beschert. Der Zoo in Rostock musste am Mittag wegen des großen Andrangs sogar seine Tore vorübergehend schließen.

Landeszootag: Besuch im Tierpark Wismar

Nordmagazin -

Beim Landeszootag hatten Kinder bis zu 14 Jahren in Zoos und Tiergärten in Mecklenburg-Vorpommern freien Eintritt. Der Andrang in Wismar war groß - und die Tiere waren am Ende überfüttert.

3 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Zoo in Rostock kurzzeitig geschlossen

Bereits eine halbe Stunde vor der offiziellen Öffnungszeit um 8 Uhr warteten mehrere hundert Zoobesucher auf Einlass. Insgesamt waren am Vormittag rund 4.500 Gäste im Rostocker Zoo. Bei diesen Zahlen und den erforderlichen Sicherheitsabständen sei es gerade an den Knotenpunkten im Zoo zu sehr starkem Gedränge gekommen, so dass sich die Verantwortlichen für eine Schließung des Zoos für zwei Stunden entschieden, so ein Sprecher. Am frühen Nachmittag konnten wieder Gäste auf das Gelände.

Videos
01:31
Nordmagazin

Gorilla-Nachwuchs im Rostocker Darwineum

11.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin

Seit ein paar Wochen tummeln sich in der Tropenhalle des Rostocker Darwineums zwei kleine Gorilla-Babys. Für den Zoo ist es der erste Gorilla-Nachwuchs seit 56 Jahren. Video (01:31 min)

Einschränkungen für Besucher durch Corona

Vor dem Ozeaneum in Stralsund mussten Besucher ebenfalls zum Teil länger anstehen. Hauptgrund waren auch dort die coronabedingten Zugangsbeschränkungen. Statt der sonst im Sommer üblichen 4.000 bis 5.000 Gäste pro Tag können nach Angaben einer Sprecherin derzeit maximal 1.300 Besucher eingelassen werden.

Lange Wartezeiten vor den Toren

Auch im Wildpark Güstrow war der Andrang groß. Auf den 200 Hektar Fläche würden sich die Menschen allerdings gut verteilen, hieß es. In Neustrelitz und Schwerin freuten sich die Verantwortlichen über den großen Ansturm. Platzprobleme gebe aber nicht, hieß es vom Landeszooverband. Wie überall im Land gab es Wartezeiten von bis zu einer Stunde am Einlass und einer halben Stunde an Kiosken.

Gutscheine für Kinder verlängert

Die Landesregierung hatte zum Zootag Kinder im Alter von bis zu 14 Jahren als Dankeschön für die Geduld und die besonderen Anstrengungen wegen der Corona-Beschränkungen zu kostenlosen Besuchen eingeladen. Nach Angaben des Umweltministeriums bekommen die Tierparks und Einrichtungen, die zum Landeszootag Kindern freien Eintritt gewährten und für diese auch besondere Angebote vorbereitet hatten, als Kompensation Geld vom Land. Dafür stünden insgesamt 250.000 Euro aus dem MV-Schutzfonds bereit, hieß es. Der Zoo in Rostock und auch das Ozeaneum verlängerten wegen des Ansturms die Gültigkeit der nur am Mittwoch ausgegebenen Gutscheine für Kinder bis zum 31. Dezember.

Weitere Informationen
44:40
45 Min

Das System Zoo

25.05.2020 22:00 Uhr
45 Min

Eisbären, Tiger und Menschenaffen sind Publikumsmagneten im Zoo. Aber wie geht es den Tieren? Ist eine bessere Haltung möglich? Wo liegen rechtliche und ethische Grauzonen? Video (44:40 min)

02:04
Nordmagazin

Ein Erdmännchen in Handaufzucht

20.07.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin

Weil sie im Tiererlebnispark Müritz von ihrer Familie verstoßen wurde, lebt das Erdmännchenmädchen "Friedchen" vorübergehend bei Tierpfleger Yannik und wird von Hand aufgezogen. Video (02:04 min)

Erste Gorilla-Geburt im Rostocker Zoo

20.03.2020 15:25 Uhr

Im Zoo Rostock ist erstmals ein Gorillababy geboren worden. Mutter "Yene" und das Neugeborene sind wohlauf. Da der Zoo geschlossen ist, soll es ein Videotagebuch geben. mehr

Rostocker Zoo plant neue Robbenanlage

Der Rostocker Zoo plant für dieses Jahr gleich mehrere Bauvorhaben. Dazu gehört eine neue Robbenanlage für knapp sieben Millionen Euro, eine Vogelvoliere und eine Luchsanlage. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 22.07.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

10:07
Nordmagazin