Stand: 15.11.2019 19:00 Uhr

Besonderer Patient im CT: Kein Tumor bei "Polly"

Der Rote Panda "Polly" wird im Computertomografen des Klinikums untersucht. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner
Bei dem fünf Jahre alte Tier aus dem Schweriner Zoo sollten mit Hilfe des Computertomografen mögliche Krankheiten gefunden werden.

Die Untersuchung des Roten Pandas "Polly" aus dem Schweriner Zoo ist ohne Befund geblieben. Am Freitagnachmittag war das Tier im Computertomografen der Schweriner Helios-Kliniken untersucht worden. Neben dem zuständigen Tierarzt hatte auch ein Kinderradiologe die CT-Bilder ausgewertet.

VIDEO: Panda-Dame "Polly" wird im CT untersucht (2 Min)

"Polly" schon bald wieder im Zoo

Der Verdacht, das fünfjährige Weibchen habe einen Tumor, hat sich nicht bestätigt. Polly war im Sommer stark abgemagert und hatte Fell verloren. Untersuchungen des Blutes und auf Parasiten hatten kein Ergebnis gebracht. Das Tier wurde aufgepäppelt. Jetzt soll es in den kommenden Tagen wieder in seine Außenanlage im Zoo. Dann müsse man seine weitere Entwicklung beobachten, so Zoodirektor Tim Schikora.

Weitere Informationen
Kleiner Panda im Schweriner Zoo. © Zoo Schwerin

Die ganze Welt der Tiere im Zoo Schwerin

In naturnahen Anlagen am Schweriner See leben rund 1.850 Tiere, darunter viele Exoten wie der kleine Panda oder Giraffen. Auch Ameisenbären und Humboldt-Pinguine sind hier zu Hause. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 15.11.2019 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Mädchen konzentriert sich auf einen Laptop. © photocase Foto: inkje

Landeselternrat fordert Digitalstrategie für Schulen in MV

Der Landeselternrat in Mecklenburg-Vorpommern fordert einen Masterplan für digitalen Unterricht an Schulen. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona: Zwei Landkreise in MV überschreiten ersten Warnwert

Betroffen sind die Kreise Rostock und Vorpommern-Greifswald. Am Montag beraten die Behörden über weitere Maßnahmen. mehr

Das Justizzentrum in Neubrandenburg © DPA-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Mann nach Lärmbeschwerde getötet: Urteil erwartet

Nach schweren Misshandlungen sollen Vater und Sohn ihren Nachbarn in Malchin ertränkt haben. mehr

Eine Person in Schutzkleidung hält einen Antikörpertest in die Kamera. © picture alliance / AP/ dpa Foto: Lee Jin-Man

Coronavirus: Was bringen Schnelltests?

Wenige Minuten statt mehrerer Tage: Neue Antigen-Tests sollen eine Infektion mit dem Virus schnell nachweisen. mehr