Stand: 18.10.2020 13:45 Uhr

Bei Laage: Toter und Schwerverletzter bei Unfall

Die Unfallstelle mit dem zerstörten Auto auf der B108. © Stefan Tretropp Foto: Stefan Tretropp
Warum das Auto von Straße abkam ist noch unklar.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B108 nahe Laage (Landkreis Rostock) ist ein Mensch ums Leben gekommen, ein weiterer wurde schwer verletzt. Der Wagen der beiden war nach Angaben der Polizei kurz nach Mitternacht auf der L39 in Richtung Laage unterwegs.

Auto kommt von Straße ab und durchbricht Leitplanke

In einer leichten Linkskurve kam das Auto von der Straße ab, überfuhr eine Leitplanke und schleuderte gegen einen Baum. Laut Polizei war der Wagen mit hoher Geschwindigkeit unterwegs. Durch den Aufprall wurde er in zwei Teile gerissen. Der Beifahrer verstarb noch am Unfallort. Der Fahrer wurde in dem Fahrzeugwrack eingeklemmt, er konnte mit schweren Verletzungen herausgeholt werden. Laut Polizei gibt es Anhaltspunkte, dass der Fahrer alkoholisiert gewesen ist. Die B108 war bis zum Morgen gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen. Ein Gutachter wurde hinzugezogen.

Weitere Informationen
Der Rettungsdienst hebt einen Mann auf eine Trage. viele Menschen stehen durcheinander. Einige machen Fotos und filmen mit ihrern Handys. © NDR.de Foto: Jürgen Jenauer

Hintergrund: Die Retter am Unfallort

Feuerwehr und Notärzte sind immer in Bereitschaft, falls irgendwo im Norden ein Unfall passiert. Wie gehen die Retter vor? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 18.10.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Hanno Behrens von Hansa Rostock © imago images/Zink Foto: Daniel Marr

Hansa spielt gegen Sandhausen und die Heimschwäche

Bislang gab es für Hansa in vier Spielen zu Hause erst einen Sieg - heute gegen Sandhausen soll endlich wieder ein Dreier her. mehr