Stand: 08.04.2020 15:27 Uhr

Behörden: Besondere Schutzmaßnahmen für Altenheime nötig

Eine Pflegekraft misst einer alten Frau, die im Bett liegt, den Blutdruck. © photocase.de Foto: davidpereiras
In mehreren Alten- und Pflegeheimen in Mecklenburg-Vorpommern sind Fälle von Coronavirus-Infektionen aufgetreten. (Archivbild)

Drei Wochen nach Ausbruch der Corona-Krise haben das Sozialministerium und das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGuS) in Mecklenburg-Vorpommern Handlungsempfehlungen zum Schutz von Pflege- und Altenheimen herausgegeben. Dazu gehört, dass jeden Tag der Gesundheitszustand von Bewohnern und Mitarbeitern überprüft werden sollte. Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) will Zustände wie in einem Wolfsburger Pflegeheim unbedingt verhindern. Dort sind 32 infizierte Bewohner gestorben.

Ministerin: Hohes Ansteckungsrisiko in Heimen

"Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen haben ein deutlich erhöhtes Risiko für schwere, auch tödliche Verlaufsformen der Erkrankung", so Drese. Auch in Mecklenburg-Vorpommern hat es in mehreren Heimen bereits Infektionen und Erkrankungen bei Bewohnern und Mitarbeitern gegeben. Deshalb sei das Besuchsverbot auch über Ostern unbedingt einzuhalten, so Drese weiter. Die Ministerin verwies auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern. laut Landesverordnung gilt jedoch eine härtere Abstandsregel von zwei Metern.

Behörden empfehlen: Mund-Nasen-Schutz tragen

Sozialministerium und LaGuS empfehlen allen Beschäftigten, während der gesamten Arbeitszeit einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Hände-Desinfektionsmittel und Einweg-Taschentücher sollten in allen Bereichen der Einrichtung bereitgestellt werden. Ob ausreichend Schutzausrüstung in allen Einrichtungen vorhanden ist, konnte ein Sprecher des Ministeriums nicht sagen. Unter dem Strich habe sich die Versorgung aber zuletzt verbessert. Das Land erwartet Lieferungen des Bundes, hatte aber auch knapp zwölf Millionen Euro auf eigene Rechnung Material bestellt.

 

Weitere Informationen
Der Landrat von Ludwigslust-Parchim, Stefan Sternberg, im NDR Studio

Corona in Altenheimen: "Wenn das Virus drin ist, ist es drin"

In MV sind insbesondere Altenheime von Corona-Ausbrüchen betroffen. Der Landrat von Ludwigslust-Parchim, Sternberg, spricht von einer "sehr angespannten Lage". mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 27. Januar

Corona in MV: 248 Neuinfektionen, zehn weitere Todesfälle

Der Landesinzidenzwert in MV sinkt auf 100,3. Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Mecklenburgische Seenplatte. mehr

Wahlbriefe in einer gelben Kiste. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken

Corona in MV: Landtag ändert Wahlgesetz

Danach wären die anstehenden Landtags- und Kommunalwahlen im Notfall auch als reine Briefwahlen möglich. mehr

Schwerin: Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht bei der Sitzung des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern zur aktuellen Corona-Situation. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Schwesig: Lockerungen ab Inzidenzwert unter 100 vorstellbar

Die Ministerpräsidentin sprach sich im Landtag für Grenzverkehr-Einschränkungen und Wirtschaftshilfen auch nach der Pandemie aus. mehr

Kontakt
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 08.04.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Der Landrat von Ludwigslust-Parchim, Stefan Sternberg, im NDR Studio

Corona in Altenheimen: "Wenn das Virus drin ist, ist es drin"

In MV sind insbesondere Altenheime von Corona-Ausbrüchen betroffen. Der Landrat von Ludwigslust-Parchim, Sternberg, spricht von einer "sehr angespannten Lage". mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 27. Januar

Corona in MV: 248 Neuinfektionen, zehn weitere Todesfälle

Der Landesinzidenzwert in MV sinkt auf 100,3. Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Mecklenburgische Seenplatte. mehr

Zwei Polizisten gehen einen beleuchteten Weg entlang. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Robert Michael

Vorpommern-Greifswald: Gericht prüft verschärfte Corona-Regeln

Drei Bürger haben beim Landrat Widerspruch gegen die 15-Kilometer-Regel und die nächtliche Ausgangssperre erhoben. mehr

Auf einen grünen Spieltisch liegen Würfel und Casino-Chips, Geld und eine "Computer-Maus-Hand" © picture alliance / dpa Foto: Christian Ohde

Online-Glücksspiele bald auch in MV erlaubt

Die Landesregierung hat ein neues Gesetz für Glücksspiele auf den Weg gebracht. Damit werden Online-Casinos auch in MV legal. mehr