Stand: 20.04.2020 05:54 Uhr

Behelfsstrecke an Meiningenbrücke nachts gesperrt

Die Meiningenbrücke bei Barth. © ZB - Fotoreport Foto: Bernd Wüstneck
Die Behelfsbrücke der Meiningenbrücke bei Barth muss wegen Bauarbeiten werktags von 20 Uhr an bis 5:30 Uhr gesperrt werden.

Die Behelfsstrecke an der Meiningenbrücke ist in dieser Woche in den Abend- und Nachtstunden voll gesperrt. Die Brücke, die die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst mit dem Festland verbindet, soll in dieser Zeit instand gesetzt werden. Werktags wird die Brücke jeweils von 20 Uhr an bis 5.30 Uhr gesperrt, am Wochenende bis 6.30 Uhr. Der Verkehr wird über Dierhagen umgeleitet.

Autofahrer müssen mehr Fahrtzeit einplanen

Für die beispielsweise rund 60 Kilometer Umweg von Barth über das Fischland bis nach Zingst müssen Autofahrer etwa eine Stunde mehr Zeit einplanen. Laut Straßenbauamt Stralsund sollen der Fahrbahnbelag erneuert und Verschleißteile ausgetauscht werden. Die Fachwerkbrücke war im Jahr 2012 als Ausweichstrecke für die historische Meiningenbrücke installiert worden, die nicht mehr tragfähig ist. Die Behelfsbrücke muss solange genutzt werden, bis die neue kombinierte Meiningenbrücke für Bahn- und Straßenverkehr sowie Fuß- und Radverkehr gebaut ist. Das ist laut Verkehrsministerium voraussichtlich erst in der zweiten Hälfte der 2020er Jahre.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 20.04.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Innenminister Torsten Renz im Interview in der Rostocker Innenstadt.

Renz' Corona-Shopping: Fassungslosigkeit in allen Lagern

Ausgerechnet Innenminister Torsten Renz aus Güstrow hat im Niedrig-Inzidenz-Gebiet Rostock eingekauft. Die Reaktionen. mehr