Stand: 25.02.2020 06:03 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Behelfsbrücke auf A20 bei Tribsees gesperrt

Wegen Wartungsarbeiten wird die Behelfsbrücke über die A20 heute gesperrt. (Archivbild)

Auf der A20 wird heute die Behelfsbrücke bei Tribsees gesperrt. Grund sind turnusmäßige Unterhaltungsarbeiten. Die Autobahn wird zwischen den Anschlussstellen Tribsees und Bad Sülze in der Zeit von 8 bis 16 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Laut Verkehrsministerium müssen an den stählernen Brückensegmenten Schrauben nachgezogen werden, die die stählernen Segmente miteinander verbinden. Zudem würden die Schutzplanken gewartet.

Umleitungen eingerichtet

Wer in Richtung Stettin fahren will, muss ab Bad Sülze die Landesstraßen 23 und 19 zur Anschlussstelle Tribsees nutzen. In der Gegenrichtung führt die Umleitung von Tribsees über die L19 und B110 nach Sanitz. Diese Umleitungen sind nach Angaben des Verkehrsministeriums ausgeschildert. Im Herbst 2017 war die im Trebeltal gebaute Autobahn eingebrochen. Voraussichtlich Ende 2023 soll die neue Brücke stehen.

Weitere Informationen

A20-Erneuerung: Bauarbeiten im Zeitplan

10.10.2019 16:00 Uhr

An der Baustelle der abgesackten A20 bei Tribsees wird fleißig gehämmert und gebohrt. Die Arbeiten liegen im Plan, ein Ende der langen Staus an Wochenenden ist aber noch nicht in Sicht. mehr

Baustart für neue A20-Brücke bei Tribsees

19.08.2019 14:00 Uhr

Nach dem Bau der A20-Behelfsbrücke bei Tribsees haben die Arbeiten am endgültigen Neubau des abgesackten Abschnitts begonnen. Nun wurde der erste Bohrpfahl gesetzt. mehr

27 Bilder

Autobahn 20: Wenn eine Straße im Boden versinkt

Auf der Autobahn 20 bei Tribsees ist im Herbst 2017 ein riesiges Loch aufgeklafft. Die Autobahn wurde komplett gesperrt. Die Sanierung wird Jahre dauern. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 25.02.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

12:15
Nordmagazin
02:43
Nordmagazin
02:05
Nordmagazin