Stand: 21.07.2020 14:06 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Bauern rechnen mit sehr unterschiedlicher Ernte

Bild vergrößern
Bei der Gerste wird ein geringerer Ertrag als im Vorjahr erwartet. Die Ernte von Roggen und Weizen soll durchschnittlich ausfallen.

Die Landwirte in Mecklenburg-Vorpommern rechnen in diesem Sommer mit regional sehr unterschiedlichen Ernteergebnissen. Grund dafür seien die oft wechselnden Wetterbedingungen der vergangenen Monate, hieß es am Dienstagvormittag bei einem Gespräch des Bauernverbandes am Feldrand in Leezen (Landkreis Ludwigslust-Parchim).

Für viele Betriebe viertes schlechtes Jahr

Nur an den Küsten und im Westen des Landes rechnen die Landwirte mit halbwegs guten Erträgen, sagte Landesbauernpäsident Detlef Kurreck. Das werde lange nicht ausreichen, um die Verluste der vergangenen Jahre auszugleichen. Es gebe Betriebe, die nun schon das vierte Jahr in Folge katastrophale Ergebnisse hätten. Für sie spitze sich die ohnehin schon angespannte Situation weiter zu, so Kurreck.

Weniger Gerste und Raps als 2019

Betroffen seien vor allem Betriebe im Osten des Landes - wo es im Frühjahr kaum geregnet habe. Auch auf sandigen Böden im Süden des Landes sei die Wasserversorgung der Pflanzen bereits früh schlecht geworden. Bei der Wintergerste, deren Ernte Ende der Woche abgeschlossen sei, gingen die Landwirte landesweit von einem geringeren Ergebnis als 2019 aus. Ähnliches sei bei Raps zu erwarten. Bei Roggen und Weizen werde ein durchschnittlicher Ertrag erwartet, ebenso für Mais, Kartoffeln und Zuckerrüben.

Weitere Informationen

Erdbeerhochsaison geht zu Ende

20.07.2020 12:00 Uhr

In MV neigt sich die Erdbeerhochsaison dem Ende zu. Im Durchschnitt wurden rund 15 Tonnen je Hektar geerntet. Die Bilanz fällt sehr unterschiedlich aus. mehr

Apfelernte: Obstbauern rechnen mit Ertragseinbußen

09.07.2020 07:00 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern fällt die Apfelernte in diesem Jahr nach Einschätzung des Verbands Obst und Gemüse unterdurchschnittlich aus. Frost im Frühjahr habe viele Blüten zerstört, hieß es. mehr

Dürre macht der Landwirtschaft zu schaffen

04.06.2020 07:00 Uhr

Die Trockenheit in Mecklenburg-Vorpommern nimmt immer stärkere Ausmaße an. Zu diesem Ergebnis kommt die sogenannte "Dürre AG" des Landwirtschaftsministeriums. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 21.07.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:03
Nordmagazin
02:49
Nordmagazin