Ehemalige Bundeswehr-Kaserne in Basepohl (2015) © picture-alliance Foto: Bernd Wüstneck

Basepohl: Umgestaltung des Kasernengeländes vor Abschluss

Stand: 20.11.2020 13:54 Uhr

Seit 2001 wird ein Kasernengelände in Basepohl bei Stavenhagen schrittweise für die zivile Nutzung umgestaltet. Nun steht der Abschluss bevor. Ein Großteil der Gewerbeflächen ist bereits verkauft.

Die Umgestaltung eines 480 Hektar großen ehemaligen Kasernengeländes in Basepohl bei Stavenhagen (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) steht kurz vor dem Abschluss. Für den Bau einer 1,5 Kilometer langen Verbindungsstraße auf dem Gelände übergab Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) am Freitag einen Förderbescheid in Höhe von 2,2 Millionen Euro. Mit dem Bau der Verbindungsstraße auf dem ehemaligen NVA- und Bundeswehrgelände sei die Umwandlung zum Gewerbegebiet so gut wie abgeschlossen, sagte Stavenhagens Bürgermeister Stefan Guzu (parteilos).

Gesamtkosten in Höhe von zwölf Millionen Euro

80 Prozent der Gewerbeflächen seien bereits verkauft. Die ersten Gewerbesteuereinahmen flössen bereits, so Guzu weiter. Angesiedelt hätten sich unter anderem bereits ein großer Zimmereibetrieb, ein Bio-Mischfutterwerk, ein Baumaschinen-Vermieter, ein Metallbaubetrieb sowie ein Hersteller von kleinen Windkraftanlagen. 80 Arbeitsplätze seien so neu entstanden. Seit 2001 wird das Kasernengelände in Basepohl schrittweise für die zivile Nutzung umgebaut. Die Gesamtkosten belaufen sich auf mehr als zwölf Millionen Euro.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 20.11.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In einem Klassenraum stehen die Stühle auf den Tischen. © imago images / stpp

Debatte um Verlängerung der Weihnachtsferien in MV

Lehrergewerkschaften plädieren wegen der Corona-Pandemie für eine Verlängerung der Weihnachtsferien um drei bis sieben Tage. mehr

Innenminister Lorenz Caffier (CDU) sitzt bei einer Pressekonferenz auf einem Podium. © dpa picture alliance Foto: Jens Büttner

Amri-Untersuchungsausschuss: Keine Aussage von Caffier

Der frühere MV-Innenminister hat sich bis Ende des Jahres krank gemeldet und kann deshalb nicht befragt werden. mehr

Eine Reinigungskraft wischt einen Boden. © picture alliance / dpa-Zentralbild/ dpa Foto: Jens Büttner

Reinigungserlass für Ministerien wirbelt Staub auf

Zum Ausgleich der Corona-Ausgaben soll bei der Gebäudereinigung der Ministerien gespart werden. mehr

Historische Häuser mit Reetdach im Freilichtmuseum Mueß © imago images / Reinhard Balzerek

Freilichtmuseum Mueß will BUGA-Außenstandort werden

Ein Großteil der Investitionskosten für die notwendigen Modernisierungen würde das Land tragen, so Schwerins OB Badenschier. mehr