Stand: 14.06.2020 18:17 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Bahnfahrkarten im Nahverkehr ab Sonntag günstiger

Bild vergrößern
Pendler müssen für Monatskarten im Nahverkehr ab heute weniger bezahlen.

Fahrkarten für Züge des Nahverkehrs in Mecklenburg-Vorpommern sind seit Sonntag günstiger. Grund für die niedrigeren Preise ist die Senkung der Mehrwertsteuer auf sieben Prozent für Zugtickets zu Beginn des Jahres. Während die Preise für Fahrkarten im Fernverkehr bereits im Januar gesunken waren, greift die Preissenkung für den Nahverkehr erst jetzt.

Mecklenburg-Vorpommern-Ticket ab heute günstiger

Bisher galten je nach Entfernung unterschiedliche Mehrwertsteuersätze. Deshalb betrifft die Preissenkung auch nur Fahrkarten für Entfernungen von mehr als 50 Kilometern. Günstiger werden auch die meisten Ländertickets, das Mecklenburg-Vorpommern-Ticket beispielsweise um einen Euro. Spürbar wird die Preissenkung aber vor allem für Pendler. Sie müssen zum Beispiel für eine Monatskarte von Altentreptow nach Berlin ab heute 35,50 Euro weniger bezahlen.

Weitere Informationen

Bahnhof Warnemünde fertig - erster IC eingefahren

19.05.2020 08:30 Uhr

Nach den Bauarbeiten an der Strecke und dem Bahnhof in Warnemünde, ist am Dienstag der erste IC eingefahren. Die Gesamtkosten für den Umbau belaufen sich auf rund 65 Millionen Euro. mehr

Einigung im Nahverkehrs-Tarifstreit in MV

29.04.2020 17:00 Uhr

Im Tarifstreit um höhere Löhne im kommunalen Nahverkehr in Mecklenburg-Vorpommern ist eine Einigung erzielt worden. Das teilten der kommunale Arbeitgeberverband und die Gewerkschaft ver.di mit. mehr

Corona: Nur noch wenige Einschränkungen im Bahnverkehr

04.05.2020 07:30 Uhr

Zwischen Berlin und Neustrelitz fahren die Züge wieder regulär. Auch sonst hat sich der im Zuge der Corona-Krise reduzierte Bahnverkehr in Mecklenburg-Vorpommern wieder normalisiert. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.06.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

04:09
Nordmagazin
02:03
Nordmagazin
02:23
Nordmagazin