Stand: 17.10.2019 16:37 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Backhaus zeigt Verständnis für Bauernproteste

Bild vergrößern
Will sich für Nachbesserungen beim Agrarpaket des Bundes einsetzen: Landwirtschaftsminister Till Backhaus (l).

Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) hat Verständnis für die Verärgerung und Verunsicherung von Landwirten gezeigt. Er sprach sich für Nachbesserungen beim Agrarpaket des Bundes aus, beispielsweise beim geplanten generellen Verbot von Glyphosat. Bauern bräuchten Anreize, um mit alternativen Methoden den Acker zu bewirtschaften. Dafür habe das Agrarpaket kein Geld vorgesehen. Backhaus will sich diesbezüglich im Bundesrat für eine stärkere finanzielle Unterstützung der Landwirte einsetzen.

Rund 250 Demonstranten vor dem Schweriner Schloss

Zuvor hatten etwa 250 Landwirte aus Mecklenburg-Vorpommern vor dem Landtag in Schwerin gegen das Agrarpaket der Bundesregierung demonstriert. Mit Transparenten und Plakaten waren sie am Donnerstagvormittag vor das Schloss gezogen. Ihre Kritik richtet sich gegen das Anfang September vorgelegte Reformpapier.

Landwirte: Reformpapier praxisfern und voll von Verboten

Das Agrarpaket sieht unter anderem Einschränkungen für den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat, ein freiwilliges Tierschutzlabel und ein Insektenschutzprogramm vor. Die Bauern werfen der Bundesregierung vor, dass der Gesetzentwurf praxisfern sei und aus Verboten bestehe. Außerdem zeige er keinerlei Alternativen auf, heißt es. Darüber hinaus seien die Landwirte selbst in die Überlegungen nicht einbezogen worden, kritisiert der Bauernverband. Falls die vorgelegten Maßnahmen so beschlossen werden, müssten viele Betriebe schließen, so Bauernpräsident Detlef Kurreck.

Weitere Informationen

Protest von Landwirten: Immer mehr grüne Kreuze

09.10.2019 12:00 Uhr

Man sieht sie immer häufiger auf Äckern und an Straßen: grüne Kreuze. Mit der Aktion wollen Landwirte auf ihre schwierige Situation aufmerksam machen - und gegen das Agrarpaket protestieren. mehr

Geteilte Reaktionen auf Bundes-Agrarpaket

04.09.2019 15:00 Uhr

Das Agrarpaket der Bundesregierung hat unterschiedliche Reaktionen im Land ausgelöst. Die Verbraucherzentrale begrüßt es, der Bauernverband ist dagegen. mehr

NDR Info

Monsanto wird zur Belastung für Bayer AG

20.03.2019 17:08 Uhr
NDR Info

Wieder hat ein Gericht in den USA das Herbizid Glyphosat als mitverantwortlich für eine Krebserkrankung eingestuft. Hersteller Monsanto gehört zum Bayer-Konzern - und der hat nun ein Problem, kommentiert Sebastian Moritz. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 17.10.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern