Stand: 14.10.2019 21:05 Uhr

Autobrände in Rostock: Verdächtiger gefasst

Am Sonntag brannten Autos in Rostock: Nun wurde ein Verdächtiger ermittelt. (Archivbild)

Im Zuge der Ermittlungen zu den am Sonntag in Rostock in Brand gesetzten Autos hat die Polizei am Montagabend einen 29-Jährigen Verdächtigen festgenommen. Die Beamten hatten seit dem Nachmittag mit einem Foto aus einer Überwachungskamera nach dem Mann gesucht. Die Fahndung habe eine große Resonanz ausgelöst. "Das Telefon hat nicht stillgestanden", sagte ein Polizeisprecher NDR.de. Der Gesuchte habe schließlich identifiziert und vorläufig festgenommen werden können, teilten die Ermittler mit. Die polizeilichen Maßnahmen gegen den Verdächtigen dauerten an, er befinde sich in Gewahrsam, hieß es weiter.

Polizei entdeckte Brandbeschleuniger

Der Mann wird verdächtigt, am frühen Sonntagmorgen gegen 5:15 Uhr am Kabutzenhof einen Transporter angezündet zu haben. Von dort griffen die Flammen auf weitere Fahrzeuge über. Insgesamt sieben Autos seien zerstört beziehungsweise beschädigt worden. Mehrere Fahrräder und Glasscheiben eines Mehrfamilienhauses wurden ebenfalls beschädigt. Die Ermittler hatten am Tankdeckel eines betroffenen Autos einen Brandbeschleuniger festgestellt und waren deshalb von Brandstiftung ausgegangen. Der Schaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Menschen wurden bei den Bränden nicht verletzt.

Fünf Autos vor knapp einer Woche ausgebrannt

Zuvor waren in der Nacht zum vergangenen Dienstag in den Rostocker Stadtteilen Reutershagen und Südstadt fast zeitgleich insgesamt fünf Autos in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht in diesen beiden Fällen ebenfalls von Brandstiftung aus. Für einen Zusammenhang der beiden Vorfälle gebe es derzeit keine Hinweise, hieß es.

Weitere Informationen

Erneut brennende Autos in Rostock: Brandstiftung vermutet

13.10.2019 11:00 Uhr

Erneut sind in Rostock Autos in Flammen aufgegangen. Sieben Fahrzeuge wurden zerstört oder beschädigt. An einem Tankdeckel stellten die Ermittler Brandbeschleuniger fest. mehr

Rostock: Fünf Fahrzeuge ausgebrannt

08.10.2019 08:00 Uhr

In Rostock sind in der Nacht zum Dienstag in der Südstadt und in Reutershagen insgesamt fünf Fahrzeuge in Flammen aufgegangen. Die Kriminalpolizei ermittelt. mehr

17 Bilder

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 14.10.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:50
Nordmagazin
00:41
Nordmagazin