Zwei Menschen stoßen mit ihren Glüchweinbechern an. © dpa / picture alliance Foto: Philipp von Ditfurth

Angespannte Corona-Lage: Viele Weihnachtsfeiern abgesagt

Stand: 27.11.2021 11:45 Uhr

Ungezwungen mit den Kolleginnen und Kollegen zusammenkommen und auf das Jahr zurückschauen: Dafür werden in dieser Jahreszeit normalerweise Weihnachtsfeiern in vielen Betrieben veranstaltet. Doch zahlreiche Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern haben ihre Feiern wegen der angespannten Corona-Lage abgesagt.

Vielen Betrieben ist das Risiko zu groß oder sie sehen keine Möglichkeit, mit den Corona-Regeln konforme Hygienekonzepte umzusetzen, wie eine Umfrage von NDR 1 Radio MV ergab. So wird es etwa im Werk von Dr. Oetker in Wittenburg, bei den MV-Werften sowie bei Liebherr in Rostock in diesem Jahr keine Weihnachtsfeier geben. Auch bei der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt in Neustrelitz wurde das weihnachtliche Beisammensein abgesagt. Möglicherweise soll es noch ein virtuelles Wichteln und Anstoßen im Rahmen einer Videokonferenz geben.

Weitere Informationen
Mehrere bunte Holzmännchen mit einem Corona-Virus-Icon auf der Brust © Colourbox Foto: -

Masken, Tests, Isolation: Das sind die Corona-Regeln in MV

Die Regeln zur Maskenpflicht sind für den Nah- und Fernverkehr aufgehoben worden, die Isolationspflicht gilt in MV voraussichtlich bis Mitte Februar. mehr

Viele wollen nicht unter 2G-Plus-Regeln feiern

Eine Hausarzt-Praxis im Landkreis Rostock will sicher mit dem 14-köpfigen Team zusammenkommen und trifft sich deswegen draußen. Die Inselbrauerei in Rambin auf Rügen hat zwar unter 2G-Plus-Bedingungen eine Weihnachtsfeier für 60 Leute geplant, der Chef rechnet aber damit, dass sie wegen des Infektionsgeschehens in Kürze abgesagt wird. Einige Betriebe haben schlicht keine Lust, unter 2G-Plus-Regeln zu feiern. Bei einem Tourismusbetrieb in Warnemünde haben sich deswegen statt 20 nur vier Mitarbeiter versammelt.

Dehoga: "Ein eigenes Drama"

Die Absagen der Weihnachtsfeiern sind für das Gastronomiegebwerbe nochmal "ein eigenes Drama", wie Dehoga-Chef Lars Schwarz erklärte. Denn tatsächlich sind Weihnachtsfeiern für die Branche einer der wenigen Höhepunkte in dieser Umsatz-schwachen Jahreszeit. Es ist das erste gute Geschäft nach dem Ende der Tourismus-Hauptsaison. Und nun hätten zuerst die großen Firmen abgesagt, dann die kleineren und wer noch abwarte, werde am Ende wohl auch nicht kommen, so die Befürchtung.

Clubs und Diskotheken besonders betroffen

Laut Schwarz lassen sich einige Unternehmen auch Essen liefern und machen die Weihnachtsfeiern im eigenen Haus. Das bringt den Gastro-Betrieben aber wenig, weil das meiste Geld bei solchen Veranstaltungen mit Getränken gemacht wird. Übrigens sind von dieser Situation genau die Betriebe am meisten getroffen, die es in der Branche schon am schwersten hatten, nämlich Clubs und Diskotheken. Die werden mit ihren großen Räumlichkeiten sonst gern für Weihnachtsfeiern gebucht und schauen jetzt in die Röhre.

Weitere Informationen
Manuela Schwesig hält eine Rede. © Screenshot

Corona-News-Ticker: Manuela Schwesig wieder gesund

Die MV-Ministerpräsidentin sei nach ihrer Corona-Infektion nun im Urlaub, teilte die Staatskanzlei mit. Weitere Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Eine Maske liegt auf einem Schultisch. © picture alliance / Eibner-Pressefoto | Fleig Foto: Fleig / Eibner-Pressefoto

Corona-Spätfolgen in der Schule: Lucy gibt nicht auf

Starke Kopfschmerzen und Müdigkeit gehören inzwischen zum Alltag der 14-jährigen Rostockerin. Sie hat Long-Covid- und Post-Vac-Symptome. mehr

Tourismusmesse ITB findet in diesem Jahr nur digital statt. © Messe Berlin Foto: Messe Berlin

Nach Corona: MV wieder bei Tourismusmesse in Berlin dabei

Die ITB findet im März in der Hauptstadt statt. Präsentiert werden soll dort unter anderem der neue Skywalk auf Rügen. mehr

Zwei Jungen schauen auf ihre Schulzeugnissse © picture alliance / dpa | Arne Dedert Foto: Arne Dedert

Halbjahresbilanz für Schulen: Corona hat Spuren hinterlassen

Heute gibt es in Mecklenburg-Vorpommern Zeugnisse. Hinter Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften liegt ein anstrengendes Halbjahr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 27.11.2021 | 12:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Innenminister Christian Pegel (SPD) im Interview. © Screenshot

Flüchtlingsgipfel: Innenminister Pegel hofft auf Hilfe für MV

Ein Katalog mit konkreten Forderungen der Landesregierung ist bislang noch nicht formuliert. Ideen gibt es aber genug. mehr

NDR MV Highlights

Moderator Stefan Kuna steht vor Glücksklee und wirft ein Hufeisen. © Ecki Raff; panthermedia Foto: Ecki Raff

NDR 1 Radio MV Bonuswochen: Jeden Morgen Chance auf 500 Euro

Heizen, Strom, Einkaufen - vieles wird teurer. Bei den Bonuswochen winkt die Chance auf 500 Euro von den VR-Banken. mehr

Heinz Galling und Horst Hennings stehen in einem Angelkeller. © NDR
44 Min

Neu: Rute Raus als Videopodcast bei Youtube

Heinz Galling und Horst Hennings in der Schatzkammer: Horsts Angelkeller. Bei Haken, Mäuseködern & Knicklichtern im Gefrierfach. 44 Min

Lottokugeln fliegen vor blauem Hintergrund. © Fotolia Foto: ag visuell

Spielend gewinnen: Zeit ist Geld beim Quiz 6 in 49

Das schnellste Quiz in Mecklenburg-Vorpommern in der Stefan Kuna Show: Bewerben Sie sich jetzt zum Mitspielen. mehr

Podcast Akte Nord Stream 2 - Eine Pipeline unter Wasser © iStock Foto: golero

Akte Nord Stream 2 - Gas, Geld, Geheimnisse

Wie viel Einfluss übte Russland auf die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern aus? In diesem Podcast öffnen wir die Akte Nord Stream 2. mehr