Stand: 21.05.2020 09:09 Uhr

Altentreptow: Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Bei Altentreptow: Das ausgebrannte Motorradwrack liegt vor dem Lastwagen an der Auffahrt zur A20. © Felix Gadewolz Foto: Felix Gadewolz
Der 38 Jahre alte Fahrer des Motorrads erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.

In der Nähe von Altentreptow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist am Mittwochmorgen ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen hatte ihn ein Lkw-Fahrer beim Abbiegen übersehen.

Lkw-Fahrer sieht Motorrad nicht und biegt ab

Der Unfall ereignete sich gegen 5.40 Uhr, teilte die Polizei mit. Der 38 Jahre alte Motorradfahrer aus der Region war von Werder kommend in Richtung Altentreptow unterwegs. Auf Höhe der A20-Anschlussstelle Altentreptow wollte ein 60-jähriger Deutscher mit seinem Lastwagen in Richtung Lübeck auf die Autobahn fahren. Dabei habe er das ihm entgegenkommende Motorrad übersehen, und es kam zum Zusammenstoß, so ein Polizeisprecher.

Maschine fängt Feuer und brennt aus

Der Kradfahrer starb noch an der Unfallstelle. Sein Motorrad hatte bei dem Zusammenstoß Feuer gefangen und brannte aus. Die Lkw-Zugmaschine musste abgeschleppt werden. Experten untersuchten den Unfallort, um den Unfallhergang noch genauer zu analysieren. Die Autobahnanschlussstelle an der Landesstraße 273 war für mehrere Stunden gesperrt.

Weiterer Motorradfahrer stirbt in der Nähe von Brüel

Bei Brüel (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist am Mittwochnachmittag ein weiterer Motorradfahrer ums Leben gekommen. Der 58-Jährige war zwischen Brüel und Tempzin hinter einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt, teilte die Polizei mit. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Weitere Informationen
Der Rettungsdienst hebt einen Mann auf eine Trage. viele Menschen stehen durcheinander. Einige machen Fotos und filmen mit ihrern Handys. © NDR.de Foto: Jürgen Jenauer

Hintergrund: Die Retter am Unfallort

Feuerwehr und Notärzte sind immer in Bereitschaft, falls irgendwo im Norden ein Unfall passiert. Wie gehen die Retter vor? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 20.05.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Autos auf der A20-Behelfsbrücke bei Tribsees © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck/dpa

Blech auf Behelfsbrücke gelöst: Eine Woche Tempo 10 auf A20

Bis voraussichtlich Freitag darf auf der A20 bei Tribsees nur etwas mehr als Schrittgeschwindigkeit gefahren werden. mehr