Mehrere Windräder auf einer Wiese. © /dpa/dpa-Zentralbild | Patrick Pleul Foto: Patrick Pleul

Aktionswochenende zu erneuerbaren Energien

Stand: 07.08.2021 07:01 Uhr

Bei den Aktionstagen zu erneuerbaren Energien können sich Interessierte an diesem Wochenende in Mecklenburg-Vorpommern über 18 Projekte informieren. Die Veranstaltung findet erstmals im Sommer statt.

Am Sonnabendvormittag können sich die Leute beispielsweise bei dem Unternehmen Consun Beet in Anklam ansehen, wie Wasser biologisch aufbereitet wird. Einen Einblick in einen 15-Megawatt-Energiespeicher gibt es bei der Wemag in Schwerin. Dort erklären Experten zum Beispiel, wie Netzschwankungen ausgeglichen werden. Im Landeszentrum für erneuerbare Energien in Neustrelitz können Kinder mit einer Spielzeug-Autorennbahn spielen und dabei den Strom selbst mit Muskelkraft erzeugen. Am Sonntag präsentieren die Stadtwerke Rostock auf dem Gelände des ehemaligen Gaswerkes Photovoltaik-Projekte.

In vielen Fällen nur mit Voranmeldung

Der Betreiber von Offshore-Windparks Iberdrola bietet eine Führung in seinem Betriebshafen Mukran auf Rügen. Der Landesverband Erneuerbare Energien ermöglicht Besuchern des Windparks Groß Schwiesow bei Güstrow den Aufstieg auf einen der Windtürme. Einen Überblick über die verschiedenen Aktionen gibt es unter www.energietag-mv.de. Zu den meisten Veranstaltungen sind nach Angaben von Mecklenburg-Vorpommerns Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) Anmeldungen erforderlich, die geltenden Hygienevorgaben seien angesichts der Corona-Pandemie einzuhalten. "Wir hoffen dennoch auf viele interessierte Gäste", sagte Pegel.

VIDEO: Wie geht das? Fertigung eines Windrades (29 Min)

Land gibt 78.000 Euro für Aktionstage

Die Aktionstage, die in Mecklenburg-Vorpommern zum sechsten Mal organisiert wurden, finden sonst zum Tag der Erneuerbaren Energien Ende April statt. Daran hatten sich in der Regel jeweils etwa 50 Unternehmen und Institutionen beteiligt. Wegen der im Frühjahr noch schärferen Corona-Schutzvorschriften waren die Aktionstage auf August verschoben worden. 2020 waren sie ganz ausgefallen. Laut Energieministerium stellt das Land für die Organisation der Aktionstage rund 78.000 Euro aus Klimaschutz-Kampagnenmitteln bereit. Damit würden etwa das Informationsmaterial und die Werbung für die Veranstaltungen finanziert.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 07.08.2021 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Stralsund: Angela Merkel (CDU), Bundeskanzlerin, und Armin Laschet (CDU), Unions-Kanzlerkandidat, stehen bei einem gemeinsamen Wahlkampfauftritt in der Hansestadt auf der Bühne. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Merkel, Laschet und Sack warnen vor Rot-Rot-Grün in Bund und Land

Das Spitzentrio der CDU warb bei einem gemeinsamen Wahlkampfauftritt in Stralsund kurz vor den Wahlen am Sonntag um Stimmen. mehr