Eine Maschine zum Einsatz in der Landwirtschaft wird auf der MeLa ausgestellt.

Agrarschau MeLa in Mühlengeez findet statt

Stand: 25.06.2021 14:30 Uhr

Die Agrarschau MeLa in Mühlengeez bei Güstrow (Landkreis Rostock) findet in diesem Jahr statt. Veranstalter und die zuständigen Behörden haben sich geeinigt.

Aufatmen bei der MAZ - dem Messe- und Ausstellungszentzum in Mühlengeez: Dessen Geschäftsführerin Christin Mondesi betonte, die Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern sei ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, der gestärkt aus der Corona-Krise gehen soll. Dafür setze die 30. MeLa ein Zeichen. Vom 16. bis 19. September öffnet die Agrarschau wie geplant. 15.000 Besucher sind zeitgleich zugelassen. Ein speziell ausgefeiltes Hygienekonzept macht dies möglich - und die aktuellen Verordnungen der Bundes- und der Landesregierung, die Messen erlauben.

Größte Tierschau deutschlandweit

Zudem gelten die Corona-bedingten Regeln wie etwa Abstand halten und Maske tragen. Auch Testen ist Pflicht. Die Ausstellungsfläche wird rund 174.000 Quadratmeter umfassen. Züchter, Landwirtschaftsbetriebe und Agrarunternehmen präsentieren technische Neuheiten und Trends. Auch eine Tierschau wird es geben - es ist die größte deutschlandweit. Zudem wollen sich zahlreiche Betriebe präsentieren, die regionale Lebensmittel proudzieren.

Zur letzten MeLa kamen 2019 rund 71.000 Besucher auf das Schaugelände. Vier Tage lang hatten mehr als 1.000 Aussteller aus dem In- und Ausland sich und ihre Produkte präsentiert.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 25.06.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Plate: Stark beschädigt steht nach einem Busunfall mit mehreren verletzten Grundschülern das Fahrzeug im Straßengraben. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Nach Schulbusunfall: Eltern fordern Sitzplatzgarantie

Zu voll, zu eng: Nach Ansicht von Elternvertretern gibt es bei Schulbussen in MV viel zu tun. Oft müssten Kinder stehen. mehr