AfD-Abgeordneter Weber.

AfD: Weber verliert Machtkampf um Direktkandidatur

Stand: 10.07.2021 19:26 Uhr

Der umstrittene AfD-Politiker Ralph Weber hat den Kampf um seine Direktkandidatur im Wahlkreis 30 (Vorpommern-Greifswald III) für die Landtagswahl im September in Mecklenburg-Vorpommern verloren.

Wie Fraktionschef Nikolaus Kramer dem NDR in Mecklenburg-Vorpommern am Samstagabend bestätigte, hatte der Kreisverband über den Landtagsdirektkandidaten für Usedom neu abstimmen lassen. Dabei habe sich Herausforderer Stephan Reuken mit 30 zu 28 Stimmen gegen Weber durchgesetzt. Zuvor war Weber nicht auf die Landesliste gewählt worden. Er kann nun nicht für die AfD in den Landtag einziehen.

Weitere Informationen
Der AfD-Landtagsabgeordnete Ralph Weber sitzt im Plenarsaal des Schweriner Landtags. © NDR

AfD-Spitze will Weber rauswerfen

Der Dauerstreit in der Landes-AfD geht in eine neue Runde. Der Landesvorstand will den umstrittenen Landtagsabgeordneten Ralph Weber aus der Partei werfen. mehr

Kemnitz: Nikolaus Kramer, Vorsitzender der AfD-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern, nimmt an der Landeswahlversammlung teil. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Nikolaus Kramer führt AfD in Landtagswahl in MV

Kramer wurde bei einer Landeswahlversammlung in Kemnitz mit 133 Stimmen auf Listenplatz 1 zur Landtagswahl gewählt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 10.07.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Motorrad liegt nach einem Unfall auf einer Landstraße.

Motorradfahrer stirbt auf der B321 bei Crivitz

Bei mehreren Unfällen werden in Mecklenburg-Vorpommern acht weitere Menschen verletzt. mehr