Hagen Brauer, Kandidat für die Europawahl, spricht bei der Europawahlversammlung der AfD in Riesa. © picture alliance/dpa Foto: Monika Skolimowska

AfD Co-Vorsitzender Brauer muss parteiintern Niederlage einstecken

Stand: 07.12.2020 15:55 Uhr

Der Co-Vorsitzende der Landes-AfD, Hagen Brauer, ist bei dem Versuch, die Direktkandidatur seiner Partei für den Wahlkreis Schwerin I zu gewinnen, gescheitert.

von Stefan Ludmann, NDR 1 Radio MV

Die Abstimmungsniederlage des Landesvorsitzenden gilt als ungewöhnlich. Der Wahl-Schweriner Brauer verlor gegen den 32-jährigen Kreisvorsitzenden Martin Schmidt, einen Mitarbeiter der Landtagsfraktion. Allerdings waren nach Angaben aus AfD-Kreisen insgesamt sieben Wahlgänge notwendig. Erst dann holte Schmidt mit 20 zu 16 Stimmen die Mehrheit für sich und damit die Direkt-Kandidatur. Er tritt bei der Landtagswahl im kommenden Jahr gegen Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) an. Der Wahlkreis in der Landeshauptstadt gilt als Hochburg der Sozialdemokraten. Bei der vergangenen Wahl holte ihn der damalige Ministerpräsident Erwin Sellering mit 47,7 Prozent der Stimmen - es war landesweit das beste Erst-Stimmenergebnis für die SPD.

Federau will AfD Mandat für Wahlkreis Schwerin II holen

Die Kreis-AfD erwähnt die Niederlage ihres Co-Landesvorsitzenden Brauer mit keinem Wort. In der Pressemitteilung zu der Wahl ist von Brauers Niederlage keine Rede - offenbar fehlt der von der Partei eingeforderte "Mut zur Wahrheit". Im zweiten Schweriner Wahlkreis will die Rechtsaußenfrau Petra Federau das Mandat für die AfD holen - Federau war vor vier Jahren wegen ihrer Verbindungen zu einem Escort-Service im arabischen Raum in die Kritik geraten. Zuvor und auch danach fiel sie immer wieder durch nationalistische Töne auf - Federau setzte sich ohne Gegenkandidatur im ersten Wahlgang durch.

Weber und Kramer kämpfen um Spitzenkandidatur

Ihre Landesliste will die AfD wahrscheinlich Ende Januar bestimmen. Bei der Frage der Spitzenkandidatur läuft es offenbar auf einen Zweikampf zwischen dem Fraktionsvorsitzenden Nikolaus Kramer und seinem Parlamentarischen Geschäftsführer Ralph Weber hinaus.

Weitere Informationen
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) in der aktuellen Stunde zur "Bilanz 30 Jahre Mecklenburg-Vorpommern". © dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Schwerin: Opposition kritisiert Schwesigs Haushaltspolitik

Die Landtags-Opposition bemängelt die fehlenden Sparbemühungen in Schwesigs Regierungszentrale. mehr

Ein neues Internetportal wird auf einer Pressekonferenz vorgestellt. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Lehrer-Meldeportal der AfD bleibt in MV verboten

Schüler und Eltern sollten Fälle melden, in denen sich Lehrer im Unterricht nicht politisch neutral verhalten. mehr

Ein Balkendiagramm mit Umfragewerten zur Sonntagsfrage Landtagswahl MV im November 2020. © NDR Foto: NDR

Wahlumfrage: Landes-CDU und Schwesig-SPD gleichauf

Wären am kommenden Sonntag in Mecklenburg-Vorpommern Landtagswahlen, kämen CDU und SPD jeweils auf 27 Prozent. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 07.12.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In einem leeren Klassenraum einer Grundschule sind die Stühle hochgestellt. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Ludwigslust-Parchim: Schule und Kita nur noch mit Notbetreuung

Bis einschließlich 14. Februar gibt es für Schul- und Kita-Kinder im Kreis lediglich Notbetreuung - sofern die Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 24. Januar

Corona in MV: 113 Neuinfektionen, sechs weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr

Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur. © picture alliance/Oliver Berg/dpa Foto: Oliver Berg

Corona: Jede dritte Infektion in MV im Zusammenhang mit Altenheimen

Von den derzeit rund 3.600 Infizierten in Mecklenburg-Vorpommern leben oder arbeiten knapp 1.200 in Altenpflegeheimen. mehr

Zwei Nandus gehen im Schneeregen über eine Wiese. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Kontroverse Nandu-Jagd in MV

Weil die Schäden in der Landwirtschaft zu groß waren, dürfen die Laufvögel in MV seit knapp einem Jahr bejagt werden. mehr