Unfall auf der A24 © NDR Foto: Ralf Drefin

A24 nach Unfall stundenlang gesperrt

Stand: 16.09.2021 13:20 Uhr

Auf der A24 zwischen Wittenburg und Zarrentin ist es aufgrund eines Unfalls zu erheblichen Verkehrsbehinderungen gekommen. Drei Menschen wurden verletzt, einer von ihnen schwer.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 24 zwischen Wittenburg und Zarrentin sind drei Personen verletzt worden, eine davon schwer. Ein Post-Lkw war am Vormittag aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Mittelleitplanke geprallt. An der Unglücksstelle verloren zwei Pkw-Fahrer die Kontrolle über ihre Fahrzeuge. Einer von Ihnen überschlug sich mit seinem Auto. Beide Autofahrer wurden leicht verletzt. Der Lkw-Fahrer musste schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Sperrung Richtung Hamburg

Durch den Unfall kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Fahrbahn Richtung Hamburg war zwischen Wittenburg und Zarrentin gesperrt, in Richtung Berlin wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Wegen der Bergung der Fahrzeuge und Trümmerteile wrude die Sperrung erst am frühen Nachmittag wieder aufgehoben, hieß es von der Polizei.

Weitere Informationen
Der Rettungsdienst hebt einen Mann auf eine Trage. viele Menschen stehen durcheinander. Einige machen Fotos und filmen mit ihrern Handys. © NDR.de Foto: Jürgen Jenauer

Hintergrund: Die Retter am Unfallort

Feuerwehr und Notärzte sind immer in Bereitschaft, falls irgendwo im Norden ein Unfall passiert. Wie gehen die Retter vor? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 16.09.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Passwort wird auf einem Laptop über die Tastatur eingegeben. © dpa - Bildfunk Foto: Oliver Berg

Westmecklenburg: Angriff auf Computer-Daten der Verwaltung

Die Computer-Systeme in vielen Kommunen Westmecklenburgs sind ausgefallen. Die Ursache ist offenbar ein Cyberangriff. mehr